powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 re-live: Abu Dhabi 2021 hat "Narbe" hinterlassen bei Hamilton

Am Dienstag im Formel-1-Liveticker: +++ Wie Abu Dhabi 2021 Lewis Hamilton noch immer beschäftigt +++ Neuer Lkw-Kraftstoff für Mercedes-Flotte in der Formel 1 +++

10:35 Uhr

Hamilton: Wunden von Abu Dhabi 2021 werden nie verheilen

Gut eineinhalb Jahre liegt das Formel-1-Finale 2021 in Abu Dhabi jetzt zurück. Doch für Lewis Hamilton spielt keine Rolle, wie viel Zeit vergangen ist. Im Gespräch mit 'ESPN' sagt der Mercedes-Fahrer: "Die Wunden [von damals] verheilen eigentlich nie. Es ist, wie wenn du an deine erste Liebe denkst. Das wird immer deine erste Liebe sein, dein erster Liebeskummer."

Abu Dhabi 2021 mit der Niederlage im WM-Titelkampf gegen Max Verstappen habe eine "Narbe" bei ihm hinterlassen, sagt Hamilton weiter. "Die Erinnerung daran wird immer lebendig sein. Und obwohl ich mich mental neu ausgerichtet habe, hat es doch ein ganzes Jahr gedauert, die Sache abzuhaken. Schnell ging das sicherlich nicht."

14:00 Uhr

Schluss für heute

Und schon endet unser Ticker-Tag für heute. Aber keine Sorge: Auf unserer Webseite seid ihr natürlich auch am Nachmittag und am Abend gut informiert, bis es am Mittwoch wieder eine neue Runde Formel-1-Liveticker gibt!

Stefan Ehlen biegt ab für heute und übergibt schonmal an Kevin Scheuren, der morgen für euch da ist. Also schaut gerne wieder rein!


13:48 Uhr

Was Monaco für die Formel 1 bedeutet

Haas-Teamchef Günther Steiner fasst in Worte, was Monaco für die Formel 1 bedeutet: "Monaco heißt für uns, Glamour mit Racing zu verbinden. Diese Veranstaltung hat eine gewaltige Historie. Es kommen viele Leute. Und viele Leute träumen davon, eines Tages einmal in Monaco dabei zu sein. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, und ein wichtiger für die Formel 1."


13:25 Uhr

Das läuft bei Senna in Monaco

Kommen wir noch einmal auf Ayrton Senna zu sprechen, und auf den Monaco-Grand-Prix. Denn Senna und Monaco, das passte wie Deckel auf Topf - er war dort in seiner ganz eigenen Welt unterwegs. Das beweisen auch Aufnahmen wie diese hier aus der Formel-1-Saison 1990.

Zum Genießen und in Farbe: gut eineinhalb Minuten Senna im McLaren in Monaco!


13:09 Uhr

Was läuft da bei Honda und Aston Martin?

Auch Honda und Aston Martin planen schon die Zukunft. In unserem aktuellen Bericht könnt ihr lesen, wie die zwei Marken in der Formel 1 zusammenkommen könnten und ab wann!

Gerade bei Honda überrascht es nicht, von einer Formel-1-Rückkehr zu hören. Der Hersteller war kaum (offiziell) weg, da sprach man im Konzern schon wieder von Rückkehr - und blieb bei Red Bull ohnehin auf Motorenseite engagiert.


12:48 Uhr

Auf noch viele weitere Jahrestage

Ob auch in der Saison 2023 und darüber hinaus Geschichte geschrieben wird, an die man sich irgendwann anhand von Jahrestagen erinnern kann? Garantiert!

Und schon jetzt lässt sich (teilweise) absehen, wo sich diese Geschichten ereignen könnten. Denn manche Formel-1-Strecken verfügen über sehr langfristige Verträge zur Austragung von Grands Prix.

Unsere aktuelle Fotostrecke gibt einen guten Überblick dazu:


Fotostrecke: Die Vertragslaufzeiten der aktuellen Formel-1-Strecken


12:25 Uhr

Noch ein Jahrestag in Monaco

Jarno Trulli hat in der Formel 1 genau einen Grand Prix gewonnen, und was für einen! Auch das ist ein Jahrestag heute, nämlich der des Monaco-Rennens 2004. Trulli siegte damals im Renault vor Jenson Button um BAR.

Beide Teams sind noch heute in der Formel 1 vertreten, allerdings unter anderen Namen: Aus Renault wurde erst Lotus, dann wieder Renault und schließlich Alpine. Aus BAR wurde Honda, dann Brawn und seit 2010 ist es Mercedes.

Welche Einmal-Sieger in der Formel 1 außer Trulli fallen euch sonst noch ein? Lasst mal hören, gerne auf Twitter mit dem Hashtag #FragMST!


12:09 Uhr

30 Jahre Monaco-Sieg

Er war heute schon einmal Thema in diesem Ticker, jetzt ist er es erneut: Denn am 23. Mai jährt sich Ayrton Sennas letzter Sieg beim Monaco-Grand-Prix zum 30. Mal!

Es sind (vielleicht) Bestmarken für die Ewigkeit: 1993 gewann Senna zum fünften Mal in Folge in Monaco und zum sechsten Mal überhaupt. Er übertraf damit den alten Rekord von Graham Hill mit fünf Siegen. Und: Damon Hill, dessen Aussagen vorhin schon Erwähnung gefunden haben, wurde im 1993er-Rennen Zweiter hinter Senna.


11:49 Uhr

Was sich hinter dem neuen Kraftstoff verbirgt

HVO100 - aber wofür steht das eigentlich?

Auch dazu gibt Mercedes Auskunft, und die liest sich so: "Der Kraftstoff Hydrotreated Vegetable Oil (HVO100) wird zu 100 Prozent aus nachhaltig gewonnenen erneuerbaren Rohstoffen wie Altölen und -fetten hergestellt. Die Verwendung von HVO100 kann die CO2-Emissionen erheblich reduzieren und die Auswirkungen des Frachtverkehrs auf die lokale Luftqualität durch die Verringerung von NOx- und Partikelemissionen senken."

Erste Versuchsfahrten mit dem neuen Kraftstoff habe Mercedes zum Ende der Europa-Saison 2022 unternommen. Und weil dieser Test positiv ausgefallen sei, werde das Projekt nun auf die komplette Europa-Saison 2023 ausgedehnt.


11:37 Uhr

Neuer Kraftstoff für Lkw-Flotte von Mercedes

Und damit zu einem aktuellen Formel-1-Thema: Mercedes hat seine Pläne für die Europa-Saison 2023 bekanntgegeben und wie es nachhaltiger operieren kann. Demnach stellt das Team seine Lkw-Flotte auf umweltfreundlicheren Kraftstoff um, konkret auf "Biokraftstoff der zweiten Generation" von Teampartner Petronas.

Dazu schreibt Mercedes in einer Pressemitteilung: "Von den Startpunkten [in England] und in Deutschland bis zur Ankunft in Imola und der anschließenden Fahrt durch Europa wird jeder Lkw zwischen 9.000 und 10.000 km zurücklegen, die wir vollständig mit [dem neuen Kraftstoff] HVO100 absolvieren möchten, wodurch die Emissionen pro zurückgelegtem Kilometer um 89 Prozent reduziert werden."

Außerdem sollen auch Mercedes-Generatoren an der Rennstrecke "ab Mitte der Saison" mit Biokraftstoff betrieben werden, kündigt der Formel-1-Rennstall an. Angestrebt wird eine Emissionsreduzierung von insgesamt 60 Prozent, bei einer Einsparung von 200 Tonnen CO2, so erklärt Mercedes.

Teamchef Toto Wolff spricht von einer "Verantwortung, die globale Plattform der Formel 1 zu nutzen, um nicht nur führend zu sein, sondern auch Pionierarbeit zu leisten". Nachhaltige Kraftstoffe seien ein "zentrales Element" der Mercedes-Strategie auf dem Weg zu Netto-Null-Emissionen im Jahr 2030.


11:20 Uhr

Apropos Psychologie ...

Wo es gerade schon psychologisch geworden ist mit Aussagen von Gerhard Berger über Abu Dhabi 2021: Mit Damon Hill hat ein weiterer früherer Formel-1-Fahrer Auskunft über sein Seelenleben gegeben, und zwar in Bezug auf die Saison 1994 als Teamkollege von Ayrton Senna bei Williams. Und: Er verweist in seinen Äußerungen unter anderem auf Berger ...

Die ganze Story könnt ihr hier lesen!


11:06 Uhr

Die psychologische Wirkung von Abu Dhabi

Und nochmal Abu Dhabi. Denn der frühere Formel-1-Fahrer Gerhard Berger hat sich im Gespräch mit 'ServusTV' (schon vor Monaten) über mögliche Langzeit-Folgen des Finalrennens 2021 geäußert. Konkret: Was so ein Ereignis mit einem Fahrer wie Lewis Hamilton machen kann. Aber seht einfach selbst, den Videobeitrag habe ich euch hier verlinkt:


Berger: Hat Abu Dhabi 2021 Hamilton gebrochen?

Gerhard Berger und Ex-Mercedes-Ingenieur Philipp Brändle, der eng mit Hamilton zusammengearbeitet hat, analysieren dessen Krise. Weitere Formel-1-Videos


10:53 Uhr

Die andere Seite

Natürlich kommt in Sachen Abu Dhabi 2021 nicht nur Lewis Hamilton zu Wort. Auch die anderen Protagonisten des Finalrennens werden darauf angesprochen. So zum Beispiel Red-Bull-Teamchef Christian Horner unlängst im Podcast "Extraordinary Tales".

Horner sagt: "Das [Rennen] ist umstritten, aber unser Team hat nichts falsch gemacht. Wir haben an diesem Tag alles getan. Wir sind Risiken eingegangen, wir haben die Strategie richtig umgesetzt."

"Damals hat der Schiedsrichter Entscheidungen getroffen und wir haben richtig gehandelt. Mercedes hat seinen Fahrer nicht hereingeholt, sondern auf 45 Runden alten Reifen auf der Strecke belassen. Wir haben unsere Chance ergriffen und das Rennen gewonnen."

Am Ende stehe der WM-Titelgewinn, der erste "nach sieben langen Jahren" für Red Bull, so Horner weiter. "Und diese Leistung will ich nicht durch irgendwelche Nebengeräusche vermindert wissen."

"Man kann unheimlich stolz darauf sein. Denn es geht ja nicht nur um ein Rennen, sondern um einen WM-Kampf über neun Monate hinweg, mit Höhen und Tiefen im Saisonverlauf. Das war unglaublich. Und mit der Zeit werden wir auf die Saison 2021 zurückblicken und sagen, dass wir Zeugen von etwas ganz, ganz Besonderem geworden sind - wahrscheinlich von der besten Saison der Formel-1-Geschichte."


10:44 Uhr

Ein Thema, das bleiben wird ...

Manche von euch werden jetzt denken: Abu Dhabi 2021 - hört denn das nie auf? Und andere werden sagen: Richtig so, dass die Sache immer wieder auf den Tisch kommt!

Tja, es ist auf jeden Fall ein Thema, das bleiben wird, weil die Saison damals ein so kontroverses Ende genommen hat. Die Formel 1 (oder der Sport allgemein) kennt viele solcher Begebenheiten. Um nur eine Auswahl aus der jüngeren Vergangenheit zu nennen: Adelaide 1994 und Sao Paulo 2008. Beides beschäftigt Fans und Experten bis heute ...


10:34 Uhr

Wir starten!

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Und es geht gleich los mit einer kleinen Planänderung: Stefan Ehlen übernimmt heute den Ticker, wir bestreiten gemeinsam den Formel-1-Dienstag.

Wie immer gilt: Bei Fragen, Anregungen oder Kommentaren nutzt gerne das Kontaktformular auf unserer Webseite oder schreibt mir direkt auf Twitter, gerne mit dem Hashtag #FragMST - und dann kommen wir miteinander ins Gespräch.

Jetzt aber hinein in den Newsticker, wir haben gleich das erste große Thema ...

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige