powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Vettel 2014 mit Absicht langsam?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Wilde Vettel-Theorie von Martin Brundle +++ Silverstone vor GP-Verschiebung? +++ Exklusiv-Interview mit Jean Todt +++

11:15 Uhr

2014: Vettel mit Absicht langsam?

Viermal wurde Sebastian Vettel mit Red Bull Weltmeister, doch 2014 wurde er von Daniel Ricciardo mächtig in die Schranken verwiesen. Viele sehen in den neuen Hybridautos den Grund, weil sich Vettel stark über sie beschwerte, doch Ex-Pilot Martin Brundle wundert sich: Denn bei Ferrari war Vettel sofort wieder auf Pace.

Der Brite hat daher nun eine Theorie, wieso die Leistung des Heppenheimers plötzlich so schlecht war: Es war möglicherweise Absicht. "Ich habe mich immer gefragt, ob er 2014 so langsam gefahren ist, um seine Ausstiegsklausel bei Red Bull auszulösen", sagt Brundle zum 'F1 Magazine'.

Denn nur ein Jahr später ging der Deutsche zu Ferrari. "Er musste gehen, denn noch ein solches Jahr neben Danny Ricc und sein Wert wäre fast auf null gefallen ..."

Nico Rosberg Sebastian Vettel Daniel Ricciardo Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1Red Bull Infiniti Red Bull Racing F1 ~Nico Rosberg (Mercedes), Sebastian Vettel (Red Bull) und Daniel Ricciardo (Red Bull) ~
10:01 Uhr

Ostermontag

Ostermontag. Oder wie wir hier im Home-Office sagen: Jeder andere Tag. Auch am Feiertag sind wir hier für dich am Ball (ohne Ball) und bringen die das Wichtigste aus der Formel-1-Welt in dein Wohnzimmer. Nach dem gestrigen Tod von Stirling Moss hoffen wir auf einen erfreulicheren Tag hier im Ticker, in dem dich Norman Fischer begrüßt.

Wir vertreiben uns schon die Zeit, an der eh nichts im Fernsehen kommt. Also kannst du hier auch mitlesen ;) Hast du Fragen oder Anmerkungen? Dann melde dich im Kontaktformular.


10:05 Uhr

Exklusiv-Interview mit Jean Todt

Du wirst es vielleicht schon gehört haben, aber wir haben ein ausführliches Exklusiv-Interview mit Jean Todt geführt. Auszüge daraus konntest du bereits in den vergangenen Tagen auf unserer Seite lesen, und pünktlich am Ostermontag gibt es das komplette Interview 1:1 auf unseren Portalen zu schmökern.

Darin spricht der FIA-Präsident über die aktuelle Zeit während der Coronakrise, die Zukunft der Formel 1 und natürlich auch über die Ferrari-Posse und warum die FIA diesen geheimen Deal mit der Scuderia geschlossen hat.


10:23 Uhr

Silverstone: Ex-Boss kündigt Verschiebung an

Le Castellet, Spielberg, Silverstone und Budapest: Diese vier Rennen sind vor der Sommerpause aktuell noch nicht abgesagt, doch nun könnte es den nächsten Grand Prix erwischen. In Silverstone geht man mittlerweile von einer Verschiebung des eigentlichen Rennens Mitte Juli aus.

"Es sieht nicht danach aus, als hätten wir die Dinge bis Mitte Juli im Griff, von daher wird es mit Sicherheit verschoben werden", sagt Ex-BRDC-Präsident Derek Warwick gegenüber 'RaceFans'.

Das werde die Strecke zwar finanziell treffen, jedoch sei man darauf besser vorbereitet als noch vor einigen Jahren. "Hätte der Club es handlen können, wenn es vor zehn Jahren passiert wäre? Nein", so Warwick.


12:02 Uhr

Zahlen lügen nicht

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass Ricciardo seinen Teamkollegen 2014 recht deutlich im Griff hatte. Der Australier holte drei Rennsiege für Red Bull (übrigens die einzigen Nicht-Mercedes-Siege), Vettel keinen einzigen. In der Gesamtwertung lag Vettel mit 167 Punkten nur auf dem fünften Rang - sogar hinterdem Williams von Valtteri Bottas. Ricciardo hingegen belegte mit 238 Zählern Rang drei hinter den beiden Silberpfeilen.


12:46 Uhr

Tribut an Stirling Moss

Die Formel 1 hat ein emotionales Video über den gestern verstorbenen Stirling Moss veröffentlicht, um die Motorsport-Legende (anders kann man es nicht sagen) zu würdigen.

Auch bei uns gibt es noch einmal einige Highlights aus der Karriere Moss' zu erleben:
- Fotostrecke seiner Karriere
- Die 10 besten Rennen
- Nachruf auf Stirling Moss


13:35 Uhr

Geschichte der Videospiele

Sim-Racing ist in. Wohl die meisten der jüngeren Formel-1-Fans dürften in ihrer Kindheit oder Jugend mal ein Rennspiel an der Konsole gespielt haben. Ich persönlich erinnere mich noch gut an mein erstes Formel-1-Spiel: F1 World Grand Prix für den Nintendo 64. Und natürlich unzählige Stunden Grand Prix 4 - immer noch eines der besten Spiele aller Zeiten.

In unserer Fotostrecke zeigen wir die die Entwicklung der Formel-1-Spiele. Was hast du gespielt?


Fotostrecke: Videospiele: Ein kurzer Blick in die Geschichte der Formel-1-Games


14:34 Uhr

Max Mosley wird 80 Jahre alt

Heute feiert ein ehemaliger FIA-Präsident runden Geburtstag. Max Mosley, der vorgängervon Jean Todt, wird heute 80 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch! Der Brite stand von 1993 bis 2009 der FIA vor und überwachte so die immer stärker werdende Sicherheit in der Formel 1.

Nach vier Amtszeiten war Schluss für Mosely, der am Ende vor allem mit einem Rechtsstreit gegen die Zeitung News of the World (das Thema lassen wir mal) von sich Reden machte.


Fotostrecke: "Wir sind die Mafia"


15:11 Uhr

40. Todestag von Markus Höttinger

Und noch ein Jubiläum ist heute - allerdings ein trauriges. Heute jährt sich der Todestag von Markus Höttinger zum 40. Mal. Vor allem unseren österreichischen Lesern dürfte der Name ein Begriff sein, allen anderen möchten wir die Geschichte des Burgenländers näherbringen.

Höttinger war 23 Jahre alt, als er 1980 bei einem Formel-2-Rennen in Hockenheim verstarb. Ein abgerissenes Hinterrad von Derek Warwick traf den Piloten vom Maurer-Team direkt am Kopf - ohne Halo war das für Höttinger tödlich.

Vergeblich kämpften die Ärzte am Streckenrand um sein Leben. Das Verrückte: Das Formel-2-Rennen lief noch 45 Minuten normal weiter, obwohl die Ärzte ungesichert nur wenige Zentimeter von der Piste entfernt waren. Als den anderen Piloten das Ausmaß des Unfalls und die Entscheidungen der Veranstalter bewusst waren, machte sich großer Unmut breit.

Höttinger galt als große Formel-1-Hoffnung Österreichs und hätte beim Heim-Grand-Prix im selben Jahr sein Debüt in der Königsklasse geben sollen.