powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Keine Strafe für Kimi Räikkönen

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Wegen Ignorierens der Track-Limits +++ Wolff: "Neue Machtverhältnisse" +++ Kurioser Defekt bei Lotus +++

21:08 Uhr

Bis morgen!

Das war's dann von uns mit dem Live-Ticker vom Qualifying-Tag in Bahrain. Christian Nimmervoll verabschiedet sich und wünscht einen schönen Abend. Aber checkt weiterhin laufend unsere News, denn da kommen noch viele Analysen zum heutigen Tag! Ciao!


21:07 Uhr

Keine Sanktionen gegen Räikkönen

Wegen angeblichen Auslotens der Streckenbegrenzung hatte Sky Sports F1 die Frage aufgeworfen, ob es eine Strafe gegen Kimi Räikkönen geben könnte. Die berühmten weißen Linien. Aber mein Kollege Dieter Rencken hat sich vor Ort erkundigt. Entwarnung für alle Kimi-Fans: Es gibt keine Untersuchung der FIA.


20:35 Uhr

Kurioses Problem

Pastor Maldonado ist in Q1 ganz unglücklich ausgeschieden. Nun ist auch geklärt warum. Was zunächst für ein Motorproblem gehalten wurde, stellte sich im Nachhinein als Bremsdefekt heraus. Und zwar war immer noch Bremsdruck im System, obwohl der Fahrer das Bremspedal längst nicht mehr betätigte. Das hat sicher mehr als die 0,024 Sekunden gekostet, die am Ende gefehlt haben.


20:29 Uhr

Klare Zweistoppstrategie

Pirelli-Sportchef Paul Hembery glaubt zu wissen, wie sich die Teams das Rennen morgen einteilen werden: "Zwei Stopps, mit minimierter Zeit auf dem Medium. Der Zeitunterschied beträgt nämlich zwei Sekunden pro Runde, aber der Unterschied im Abbau ist nicht so signifikant, als dass sich ein längerer Stint auf dem Medium lohnen würde", sagt er unserem Boxengassen-Reporter Dieter Rencken vor Ort ins Mikro.


20:11 Uhr

Weitere Fahrer-Reaktionen auf Twitter


20:10 Uhr


20:10 Uhr


19:47 Uhr


19:37 Uhr

Lewis Hamilton bleibt trotzdem cool

"Ich gehe nicht besorgt ins Rennen", sagt er. "In Malaysia, als wir auf Pole waren, dachten wir, es würde okay sein. War es nicht, Ferrari hat gewonnen. In China standen wir wieder auf Pole und dachten, dass Ferrari wirklich stark und schwierig zu schlagen sein würde. War aber nicht so - wir hatten einen soliden Vorsprung. Dieses Wochenende wissen wir es nicht wirklich. Sie sind wieder sehr stark, vielleicht stärker, wie man mir sagt. Also frage ich mich: Wie kann ich mehr aus den Reifen herausholen, aus dem Auto, um vor diesen Jungs zu bleiben? Das ist die große Frage."


19:37 Uhr

Neue Machtverhältnisse

Bei Mercedes hat man sich an die Idee gewöhnt, dass Ferrari nun ein dauerhafter Konkurrent ist: "Das sind die neuen Machtverhältnisse", sagt Sportchef Toto Wolff. "Ferrari ist da. Die Tage, an denen wir diesen soliden Vorsprung hatten und es nur noch zwischen unseren Fahrern entschieden wurde, waren 2014 und nicht 2015. Unsere wirkliche Hausaufgabe müssen wir morgen machen, denn im Rennen werden die sehr stark sein. Dass man durch einen Ferrari getrennt ist, ist für mich nichts Überraschendes mehr."


18:58 Uhr

Problem für Räikkönen?

Kimi Räikkönen, das haben die Kollegen von Sky Sports F1 in ihrer Live-Übertragung gezeigt, hat heute im Qualifying die Streckenbegrenzung überfahren. Das könnte ein Thema für die FIA-Rennkommissare werden noch. Aber bisher haben wir nichts gehört, also muss Ferrari wohl nicht zittern. Wir wüssten auch nicht, dass jemand zu den Kommissaren zitiert worden wäre.


18:55 Uhr

Qualifying verpasst?

Ihr seid jetzt erst nach Hause gekommen, oder habt den schönen Nachmittag zum Arbeiten oder Grillen genutzt? Kein Problem, hier könnt ihr nachlesen, was ihr im Qualifying verpasst habt!


18:51 Uhr


18:36 Uhr


18:32 Uhr


18:18 Uhr

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!