powered by Motorsport.com
  • 25.09.2009 · 13:48

Formel 1 kurios: Grosjean "kopiert" Piquet-Crash

Böses Deja-vu für Renault: Romain Grosjean hat den Skandal-Unfall seines Vorgängers Nelson Piquet junior aus dem Vorjahr fast perfekt "kopiert"

(Motorsport-Total.com/SID) - Da wurden Erinnerungen wach: Romain Grosjean hat am Freitag im 1. Feien Training in Singapur den inszenierten Skandal-Unfall seines Vorgängers Nelson Piquet junior aus dem Vorjahr fast perfekt "kopiert".

Romain Grosjean

Autsch: Romain Grosjean sorgte unfreiwillig für eine Lachnummer

Der Franzose, der pikanterweise wie damals Piquet vom inzwischen lebenslang gesperrten Ex-Teamchef Flavio Briatore betreut wurde, drehte sich ebenfalls in Kurve 17, prallte gegen die Begrenzungsmauer und sorgte damit für eine zwölfminütige Unterbrechung des Trainings.#w1#

Während im Pressezentrum Gelächter und Applaus aufbrandete, liefen von der Tribüne an der Unfallstelle alle Zuschauer nach unten zum Zaun, um die skurrile Szene zu fotografieren. Renaults neuer Teamchef Bob Bell machte am Kommandostand ein bedröppeltes Gesicht, während sich der an einer Magenverstimmung leidende Grosjean über Funk mit den gleichen Worten entschuldigte wie vor Jahresfrist Piquet: "Tut mir leid, Jungs."


Fotos: Großer Preis von Singapur, Freitag


Der Brasilianer hatte damals nach Absprache mit Briatore und Chefingenieur Pat Symonds den Unfall in Runde 14 des Rennens absichtlich herbeigeführt. Von der nötigen Safety-Car-Phase profitierte Teamkollege Fernando Alonso, der als einziger Fahrer vorher schon getankt hatte und am Ende das Rennen gewann.

Renault war wegen dieser Manipulation am Montag vom Automobil-Weltverband FIA für zwei Jahre auf Bewährung gesperrt worden. Briatore darf lebenslang keinen Posten in einer FIA-Serie mehr ausüben oder Fahrer managen. Symonds wurde fünf Jahre gesperrt, Piquet blieb als Kronzeuge straffrei. Mitte dieses Jahres hatte der Brasilianer nach schwachen Leistungen sein Cockpit an Grosjean verloren.

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt