powered by Motorsport.com

Formel-1-Film mit Brad Pitt: Lewis Hamilton will diversen Cast bewirken

Lewis Hamiltons Filmprojekt nimmt weiter Formen an: Der Formel-1-Pilot spricht über den Auswahlprozess des Casts und legt dabei auf eines besonders viel Wert

(Motorsport-Total.com) - Mitte vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Lewis Hamilton als Produzent und Berater eines neuen Formel-1-Films mit Brad Pitt in der Hauptrolle fungiert. Nun hat der Mercedes-Pilot weitere Details zu dem bevorstehenden Projekt geteilt und unter anderem verraten, in welchem Stadium es sich befindet.

Titel-Bild zur News: Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist am Entstehungsprozess des Film intensiv beteiligt Zoom

"Wir durchlaufen gerade einen Prozess der Auswahl des Charakters, der an der Seite von Brad sein wird, was sehr aufregend ist", sagt Hamilton. "Im Grunde beobachten wir."

"Wir haben Aufnahmen von ihnen, wie sie bestimmte Szenen spielen, und wir sind sie durchgegangen. Ich habe mit Jerry, Joe und Brad im Büro gesessen und wir haben sie uns angeschaut und unsere Meinung dazu geäußert", so der Brite.

Jerry Bruckheimer ist ebenfalls Produzent, Joe Kosinski zeichnet für die Regie verantwortlich. "Meine Aufgabe und, ich denke, meine Verantwortung ist es, dafür zu sorgen, dass der Film vielfältig ist", beschreibt Hamilton seine Rolle im Auswahlprozess.

"Ich möchte, dass der Film in Bezug auf Vielfalt und Repräsentation so aussieht, wie die Formel 1 in Zukunft sein sollte, oder jetzt sein sollte, aber in Zukunft sein wird. Ich möchte also weibliche Mechaniker sehen. Wir würden gerne eine Fahrerin sehen. So weit sind wir noch nicht gekommen. Aber warum nicht?"

In der Formel 1 setzt sich Hamilton, einziger dunkelhäutiger Fahrer in der aktuellen Startaufstellung, seit Jahren intensiv gegen Diskriminierung und für mehr Diversität ein.


So lief der erste Tag des neuen Mercedes!

Es heißt, der Mercedes F1 W14 sei nicht die Rakete, auf die Lewis Hamilton und George Russell hoffen. Nur Gerüchte? Weitere Formel-1-Videos

Das soll sich auch im Film widerspiegeln. "Das Drehbuch haben schon ein paar Mal überarbeitet", erzählt Hamilton weiter. "Wir warten immer noch auf eine Neufassung. Und das ist der ganze Prozess. Aber ich habe das über Weihnachten gemacht."

"Es ist aufregend. Ich freue mich schon darauf, zum nächsten Teil des Drehbuchs zu kommen. Und ich habe erst kürzlich mit Brad über die Charaktere gesprochen, die wir haben werden." Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis klar ist, welche Schauspieler neben Pitt in dem Film mitwirken werden.

Wie Regisseur Kosinski im vergangenen Jahr verriet, soll er die Welt der Formel 1 "so authentisch wie möglich einfangen". Er zog den Vergleich zu seinem letzten Blockbuster "Top Gun: Maverick" und sagte, es solle in diese Richtung gehen, "nur mit Autos".