powered by Motorsport.com

FIA-Institut eröffnet Medizinische Fakultät

Im Rahmen des FIA-Sicherheitsgipfels in Le Castellet hat die FIA die Gründung einer medizinischen Fakultät bekannt gegeben

(Motorsport-Total.com) - Das FIA-Institut hat heute im französischen Le Castellet im Rahmen des aktuell laufenden Sicherheitsgipfels die Gründung einer eigenen medizinischen Fakultät bekannt gegeben. Das neue 'FIA Institut der medizinischen Fakultät' - kurz 'FIMF'- hat die Aufgabe, den weltweiten Kenntnistand aller im Motorsport aktiven Doktoren und medizinischen Helfer zu sammeln und zu verdichten.

Prof. Dr. Sid Watkins

Prof. Sid Watkins ist immer noch aktiv in Sachen Sicherheit

Das 'FIMF' strebt dazu eine individuelle Mitgliedschaft aller Doktoren und medizinischen Helfer, sowie zusätzlich aller angeschlossenen Organisationen an. Mittelfristig soll ein Forum entstehen, in dem aktuelle Kenntnisstände, Forschungsarbeiten und verbesserte Trainingsmethoden gemeinsam aufgearbeitet werden, mit dem Ziel, die Standards innerhalb der medizinischen Betreuung des Motorsports weiter anzuheben.#w1#

Diese Mitgliedschaft soll auch medizinischen Experten aus anderen Bereichen des Sports offenstehen. Professor Sid Watkins, der Präsident des FIA-Instituts, sagte: "Das erste Ziel des 'FIMF' ist die Verbesserung des Trainings für alle im Motorsport involvierten Doktoren, und wir hoffen, dass wir weitere hochrangige Mediziner für die Mitarbeit an Rennstrecken der nationalen und internationalen Meisterschaften gewinnen können."