powered by Motorsport.com

Fernandes: "Ich dachte erstmals an Punkte..."

Lotus-Teamchef Tony Fernandes ist "hochzufrieden" mit dem Abschneiden seines Rennstalls in Monza - Punkte lagen nicht ganz in Reichweite

(Motorsport-Total.com) - Für Lotus war der Große Preis von Italien ein voller Erfolg. Die Mannschaft um Teamchef Tony Fernandes zeigte eine solide Leistung und gewann den "Petit Prix" der neuen Rennställe vor Marussia-Virgin. Mehr noch Heikki Kovalainen und Jarno Trulli kamen den Punkterängen in Monza sehr nahe und waren sogar in Schlagdistanz zu Williams. Deshalb gab es viele strahlende Gesichter.

Tony Fernandes

Lotus-Teamchef Tony Fernandes reibt sich die Hände: Dieses Rennen lief sehr gut!

Das größte Grinsen trägt Teamchef Fernandes zur Schau. Der malaysische Geschäftsmann strahlt vor Freude über den jüngsten Coup: "Ich bin hochzufrieden. Die Positionen 13 und 14 sind auf dieser Strecke einfach großartige Ergebnisse. Meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen", sagt Fernandes gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Er habe sich am Kommandostand prächtig amüsiert.


Fotos: Lotus, Großer Preis von Italien


"Ich dachte erstmals an Punkte", gesteht das Teamoberhaupt von Lotus. "So weit kam es nicht, doch ich bin trotzdem zufrieden. Beide Fahrer leisteten tolle Arbeit. Okay, es gab einige Zwischenfälle. Am wichtigsten sind aber unsere Rundenzeiten - wir hatten ein gutes Tempo. Auch die Boxenstopps waren klasse und wir waren nicht so weit weg von Williams. Ich freue mich über dieses Ergebnis."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total Business Club

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige