powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Fährt Kimi Räikkönen auch 2016 noch Formel 1?

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen könnte laut seinem Manager seinen Vertrag mit Ferrari über 2015 hinaus noch einmal verlängern, vorausgesetzt die Leistung stimmt

(Motorsport-Total.com) - Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen ist der älteste noch aktive Formel-1-Pilot. Der Finne feiert 2015 nicht nur die Geburt seines Sohnes, sondern im Oktober auch seinen 36. Geburtstag. Zeit für die Formel-1-Rente also? Nicht, wenn es nach Räikkönens Manager Steve Robertson geht. Der hat in der finnischen Zeitung 'Turun Sanomat' verraten, dass sich der Weltmeister von 2007 zum Geburtstag selbst ein Geschenk machen könnte: eine Vertragsverlängerung bei der Scuderia.

Kimi Räikkönen, Sebastian Vettel

Findet der "Iceman" dank Kumpel Sebastian Vettel bei Ferrari zu alter Stärke? Zoom

Vorausgesetzt allerdings, dass der "Iceman" noch immer Spaß am Rennfahren hat. Und dass die Leistungen stimmen, und er in der Formel-1-Saison 2015 zu alter Stärke zurückfindet. Zuletzt strauchelte der Finne bei seinem Ferrari-Comeback, er konnte sich gegenüber Fernando Alonso nicht behaupten. "Wenn er sich gut schlägt, und er das Gefühl hat, dass alles gut funktioniert, dann steckt der Enthusiasmus das gesamte Team an", glaubt Robertson.

Sollte dies eintreten und ein Aufwärtstrend im Ferrari-Team zu verspüren sein, dann könnte Räikkönen auch noch länger in der Formel 1 bleiben. Zumindest ist ein Teamwechsel im Spätherbst seiner Karriere so gut wie ausgeschlossen. Der 35-Jährige selbst hat bereits mehrfach betont, dass Ferrari sein letztes Formel-1-Team sein wird.

"Sebastian und Kimi sind die richtige Kombination für Ferrari." Räikkönens Manager Robertson

Zu dem Aufschwung soll auch sein neuer Teamkollege Sebastian Vettel beitragen. Die beiden verstehen sich privat sehr gut, wie Robertson erzählt. "Am Anfang seiner Karriere ist Sebastian mit Kimi zusammen gereist, und da hat alles begonnen. Sebastian hat gesehen wie geradlinig Kimi ist und dass man ihm ohne Vorbehalte trauen kann." Er weiß auch, dass eine Freundschaft im Formel-1-Fahrerlager nichts Alltägliches ist: "Sie scheinen viel gemein zu haben. Manchmal passiert es im Motorsport, dass Fahrer eine gute Beziehung haben und trotzdem ein starker Konkurrenzkampf zwischen ihnen herrscht."

Räikkönens Vertrag, der 2015 endet, sieht eine Option auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr vor, ob diese genutzt wird, liegt an beiden Parteien. Robertson gibt sich zuversichtlich: "Ich denke, die Richtung des Teams wird nun besser sein - Sebastian und Kimi sind die richtige Kombination für Ferrari."

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter