powered by Motorsport.com

F1-Training Silverstone: Deutlicher Vorsprung für Max Verstappen

Mercedes bestätigt den Formanstieg beim Grand Prix von Großbritannien, deutliche Bestzeit fährt im Abschlusstraining aber Red-Bull-Pilot Max Verstappen

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappen ist im dritten Freien Training zum Grand Prix von Großbritannien in Silverstone Bestzeit gefahren. Der Red-Bull-Pilot stellte eine Zeit von 1:27.901 Minuten auf und verwies seinen Teamkollegen Sergio Perez (0,410) und Charles Leclerc (Ferrari/+0,487) auf die Plätze.

Max Verstappen

Max Verstappen sicherte sich die Bestzeit im dritten Freien Training in Silverstone Zoom

Indes scheint sich zu bestätigen, dass Mercedes mit den jüngsten Updates einen Sprung nach vorn gemacht hat. "Kein Bouncing mehr", stellte George Russell während des Abschlusstrainings erfreut fest. Der Brite belegte den vierten Platz, 0,525 Sekunden hinter der Spitze und 0,062 Sekunden vor Lewis Hamilton (5.).

Zum Thema:
Ergebnis 3. Freies Training
F1-Liveticker: News & Stimmen aus dem Paddock
F1-Livestream: Samstagsanalyse ab 21 Uhr

Sainz: Gleiche Probleme wie am Freitag

Carlos Sainz (Ferrari/+0,788) konnte als Sechster noch halbwegs mit dem Spitzenfeld mithalten ("Die Probleme, die wir gestern bei hoher Geschwindigkeit hatten, sind nicht besser geworden"); alle anderen Piloten hatten aber schon mehr als eine Sekunde Rückstand.

Lando Norris (McLaren) wurde Siebter. Ihm fehlten 1,201 Sekunden. Die gute Nachricht: "Porpoising" sei "bisher auf dieser Strecke kein Riesenthema für uns" gewesen, sagt Teamchef Andreas Seidl gegenüber 'Sky'.

Valtteri Bottas (Alfa Romeo/+1,284), Mick Schumacher (Haas/+1,609) und Fernando Alonso (Alpine/+1,619) rundeten die Top 10 ab. Sebastian Vettel (Aston Martin) wurde mit 1,692 Sekunden Rückstand Zwölfter.

Wettervorhersage für das Qualifying: Regen!

Übrigens: Die Wettervorhersage für das Qualifying (Beginn: 16:00 Uhr deutsche Zeit) ist schlecht. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt zwischen 70 und 80 Prozent. Eine Herausforderung für Teams und Fahrer, denn im bisher einzigen Regentraining am Freitag wurde kaum gefahren. Eigentlich hatte man gehofft, sich heute Mittag auf nasse Bedingungen vorbereiten zu können.


Diese Pole gehört eigentlich Max Verstappen!

Fast sieben Zehntel Vorsprung hatte Max Verstappen bei der Zwischenzeit. Trotzdem steht am Ende in Silverstone Carlos Sainz auf Poleposition. Weitere Formel-1-Videos

"Wir müssen schauen, wie das Wetter morgen ist", sagt Seidl. "Die Vorhersage für morgen ist auch nicht wirklich gut, oder ähnlich dem heutigen Tag. Wir erwarten dann auch kühlere Streckentemperaturen und müssen dann natürlich auch schauen, was das für Auswirkungen hat auf die Strategie."

Außerdem sagt Seidl: "Der Wind spielt natürlich eine große Rolle. Es war nicht einfach, gestern die Runden zusammenzubekommen. Man hat eigentlich nie konstante Bedingungen vorgefunden. Das ist heute ähnlich, aber das ist die gleiche Herausforderung für alle. Und ich hoffe, wir meistern sie gut."

Neueste Kommentare