powered by Motorsport.com

GP Spanien

F1-Talk am Freitag im Video: Mit dem Update geht's für Vettel voran!

Der F1-Livetalk am Freitag: +++ Fliegt Bottas raus? Toto Wolff äußert sich! +++ Kurve 10: Wie wirkt sich der Umbau aus? +++ WM-Duell: "Bester Freitag" für Mercedes +++

19:14 Uhr

Talk am Freitag ganz im Zeichen von Vettel & Aston Martin

Eine halbe Stunde war gefahren, da lag Sebastian Vettel im Freitagstraining beim Grand Prix von Spanien in Führung. Viele deutsche Fans hatten kurz Herzklopfen. Am Ende wurde es P12 im Freitagsgesamtergebnis - aber auch das ist ein Schritt nach vorne.

Im Formel-1-Livetalk auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de beschäftigen sich Kevin Scheuren und unser Chefredakteur Christian Nimmervoll mit der Frage, was die Updates von Aston Martin, die Vettel jetzt genau wie sein Teamkollege zur Verfügung hat, wirklich bringen, und was Vettel selbst dazu zu sagen hat.

Außerdem berichtet Christian über das Kreuzverhör in der FIA-Pressekonferenz, bei dem Vettels Teamchef Otmar Szafnauer ziemlich in die Defensive geraten ist. Jetzt schauen und YouTube-Kanal von Formel1.de abonnieren!

Weitere Themen des Freitags-Livestreams:
00:00 Trainingsergebnis
02:50 Fliegt Bottas raus? Toto Wolff äußert sich!
04:20 Kurve 10: Wie wirkt sich der Umbau aus?
07:52 WM-Duell: "Bester Freitag" für Mercedes
14:47 Mick Schumacher
16:53 Alpine, Ferrari, McLaren: Portimao-Trend bestätigt
21:52 Vettel: Updates machen Mut
27:23 FIA-PK: Szafnauer im Kreuzverhör


Vettel: Mit dem Aston-Update geht's voran!

Eine halbe Stunde war gefahren, da lag Sebastian Vettel im Freitagstraining beim Grand Prix von Spanien sogar in Führung ... Weitere Formel-1-Videos

19:57 Uhr

Das war's für heute!

Damit sind wir auch am Ende unseres heutigen Tickertages angekommen. Morgen geht es um 12:00 Uhr weiter mit FT3, das Qualifying steht um 15:00 Uhr an. Und wir sind natürlich ab dem Morgen wieder mit einem neuen Ticker für Dich da. Und heute geht es auf unserem Portal auch noch etwas weiter. Hab noch einen schönen Abend und bis morgen!


19:48 Uhr

Horner verspricht: Wird morgen eng!

Und damit gegen Ende unseres Tickertages noch einmal zurück zu Red Bull. Auch Teamchef Christian Horner stellt klar, dass das Ergebnis heute nicht repräsentativ sei. "Wir haben eine ordentliche Basis und werden morgen alles zusammenbringen. Man konnte bereits in der ersten Session sehen, dass es sehr, sehr eng war", erinnert er.

Da lag Verstappen lediglich 0,033 Sekunden hinter Bottas. "Ich erwarte, dass es morgen auch eng wird", so Horner. Das hoffen wir natürlich auch!


19:39 Uhr

Wolff stellt klar: Bottas fährt Saison zu Ende!

Bei 'Sky' wurde der Teamchef heute noch einmal auf die Gerüchte rund um eine mögliche Bottas-Ablösung angesprochen. Er könne "absolut" garantieren, dass der Finne die Saison für Mercedes beenden werde. "Wenn er nicht die Grippe bekommt und nicht fahren kann, wird er im Auto sein", stellt Wolff klar. Wäre das also auch endgültig und von oberster Stelle geklärt.


19:30 Uhr

Wackelt der Türkei-GP?

Das Rennen ist selbst lediglich der Ersatz für Kanada, doch nun könnte auch der GP in Istanbul wackeln. Grund dafür ist, dass die Türkei von Großbritannien angesichts der dortigen Corona-Situation auf die "rote Liste" gesetzt wurde. Das heißt, es gibt verschärfte Quarantänebestimmungen et cetera. Noch ist unklar, welche Auswirkungen das auf die Formel 1 haben wird. Wir behalten das natürlich im Auge!


19:19 Uhr

Williams: Qualifying dieses Mal härter?

In Portimao verpasste Russell nur knapp Q3. Heute wurde er nur 17. "Bei der Pace mit wenig Benzin scheinen wir etwas weiter weg als sonst zu sein", grübelt er und ergänzt: "Aber unsere Pace mit viel Sprit sieht relativ ordentlich aus." Vielleicht gar nicht so schlecht, denn in Portugal war Russell zwar am Samstag schnell, dafür ging am Sonntag nichts. Umgekehrt wäre es natürlich besser …


19:05 Uhr

Sainz: Q3 wird kein Selbstläufer

Wir bleiben bei Ferrari. Bei Sainz lief es mit P9 nicht ganz so gut, doch auch der Spanier spricht von einem "ermutigenden" Auftakt in sein Heimrennen. "In FT2 verloren wir etwas die Balance. Da hatte ich etwas größere Probleme als [Charles]. Besonders im letzten Sektor sah er ziemlich schnell aus", so Sainz. Die Leistung des Teamkollegen sei auf jeden Fall "ein gutes Zeichen" für Ferrari.

Morgen will auch er selbst sich noch einmal verbessern, denn er weiß: "Es ist eng. Da sind die beiden AlphaTauris, die beiden Alpines, die heute [...] plötzlich beide vor uns sind. Die beiden Red Bulls sollten dabei sein, aber heute waren sie aus irgendeinem Grund hinten. Wenn man das alles zusammennimmt, dann wird es nicht leicht sein, morgen in Q3 zu kommen."


18:55 Uhr

Leclerc auf P3: Aus Portimao gelernt

Der Monegasse wurde heute starker Dritter. "Es war ein sehr guter Tag", bestätigt er selbst und erklärt: "Ich habe meinen Ansatz im Vergleich zu Portimao etwas verändert. Ich bin es viel mehr Schritt für Schritt angegangen. Ich fahre viel besser. [...] Hoffentlich können wir morgen auf diesem starken ersten Tag aufbauen."

Ein gutes Wochenende wäre es für ihn, "wenn wir direkt hinter Mercedes und Red Bull sein könnten", so Leclerc. "Das ist das Beste, auf das wir aktuell hoffen können", weiß der Monegasse, der aber natürlich auch eine "Überraschung" in Form einer noch besseren Platzierung mitnehmen würde. "Ziel" sei es aber, hinter den beiden Topteams zu landen.


18:44 Uhr

Mercedes: Keine Reifenprobleme

Das ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen. Andrew Shovlin berichtet: "Wir scheinen uns auf allen [Reifen-]Mischungen in einer vernünftigen Position zu befinden. Vor dem Wochenende hatten wir Bedenken, dass es an der Hinterachse zu Überhitzungsproblemen kommen könnte. Aber das scheint unter Kontrolle zu sein, selbst unter den wärmeren Temperaturen am Nachmittag."

"Es liegt aber noch Arbeit vor uns, um mit weniger Sprit an Bord das Optimum aus den Reifen herauszuholen", erklärt Shovlin und ergänzt: "Der Verkehr war heute schwierig. Die Runde ist kurz und es sieht so aus, als ob Red Bull davon mehr betroffen war als wir. Deshalb nehmen wir an, dass ihre Pace sehr nah dran sein wird und wir heute Abend noch mehr nachlegen müssen."


18:32 Uhr

Schumacher: Freitag "ziemlich positiv"

"Es war in Ordnung. Hier und da etwas knifflig, aber [ich habe] heute viel gelernt", berichtet der Rookie und verrät: "Es sieht so aus, dass es am schwierigsten war, den harten Reifen zum Funktionieren zu bringen. Das sah für alle gleich aus. Daher sind wir in FT1 recht schnell auf den Soft gewechselt." Insgesamt sei der Tag aber "ziemlich positiv" gewesen.

Schumacher landete heute auf P19 und konnte seinen Teamkollegen und die beiden Testpiloten hinter sich lassen. Masepin selbst erklärt: "Ich lerne immer etwas, wenn ich rausfahre. Aber bislang startet mein Wochenende drei Schritte weiter hinten als früher, als ich andere Autos gefahren bin. Und dann mache ich langsam Schritte nach vorne."

Heute fehlten ihm rund vier Zehntel auf Schumacher.


18:19 Uhr

Kubica: Was war beim Abflug los?

Wir blicken kurz auf den Polen, der in FT1 im Alfa Romeo saß - und das Auto ins Kiesbett feuerte. "Leider habe ich das Griplevel, das ich mit den weichen Reifen hatte, etwas falsch eingeschätzt", erklärt er. Für den Fehler entschuldigt er sich. "Ich habe einen hohen Preis für einen eher kleinen Fehler gezahlt", erklärt er.

Die Stammpiloten Giovinazzi und Räikkönen beendeten den Tag auf P13 und P16. "Das Auto fühlte sich nicht so schlecht an. Wir können optimistisch sein für den Rest des Wochenendes", so der Finne. Auch der Teamkollege spricht von einem "positiven" Tag. Man sei "sehr nah" an den Top 10 dran gewesen.

Aber nah dran bringt am Sonntag natürlich keine Punkte ...


18:08 Uhr

Gasly: Balance passt noch nicht

P7 für den Franzosen in der kombinierten Zeitenliste heute. "Die Pace des Autos ist defintiv da, aber die Balance passt noch nicht ganz", berichtet er. Teamkollege Tsunoda landete einen Rang dahinter und erklärt: "Ich bin heute happy mit unserer Performance und der Pace des Autos." Er blicke "sehr positiv" auf den Samstag.

Übrigens hatte AlphaTauri auch neue Teile dabei. Jonathan Eddolls berichtet: "Im ersten Training haben wir uns auf einige Aerodynamiktests konzentriert, weil wir hier an diesem Wochenende einige neue Teile haben. Sie haben alle gut funktioniert." Mal schauen, ob es das von Teamchef Tost geforderte bessere Wochenende wird.


17:56 Uhr

Was bringen die McLaren-Updates?

Dazu hat sich Teamkollege Norris geäußert. Es sei noch "zu früh" für ein Fazit, so der Brite. "Ich denke, wir holen noch nicht das Maximum heraus. Die Jungs müssen sich die Daten von heute anschauen", erklärt er. Dann müsse man sehen, "was gut ist, was vielleicht nicht so gut ist oder was wir noch ändern müssen", so Norris. Insgesamt müsse man die neuen Teile einfach noch besser verstehen.


17:45 Uhr

Ricciardo: Brauchen noch einen Schritt

Von McLaren war heute wenig zu sehen. P11 und P15 am Ende des Tages in der kombinierten Zeitenliste für Norris und Ricciardo. Der Australier berichtet, er habe sich am Vormittag einfach nicht wohlgefühlt. Ein Problem mit dem Auto gebe es aber nicht. "Uns hat einfach hinten etwas Grip gefehlt. Ich habe etwas mit dem Auto gekämpft und nicht wirklich das Vertrauen gehabt, um zu pushen", berichtet er.

Am Nachmittag sei es dann "besser" gewesen. Der Australier weiß aber auch: "Ein Schritt ist natürlich nicht genug. Wir müssen noch einen machen." Trotzdem ist er auch nicht komplett pessimistisch. "Auf dem Papier sieht es nicht gut aus, aber am Nachmittag war es auf jeden Fall passiert." Seiner Platzierung möchte er nicht zu viel Bedeutung beimessen, weil es "sehr eng" sei.

"Einige Zehntel" könne er noch finden, so Ricciardo. Und das würde dann gleich mehrere Positionen ausmachen.


17:35 Uhr

Vettel: Bester Freitag für Aston Martin

Nicht nur Toto Wolff spricht heute vom besten Freitag der Saison für das Mercedes-Werksteam. "Das war wohl unser bislang bester Freitag", sagt auch Aston-Martin-Pilot Vettel und berichtet: "Ich war glücklicher mit dem Auto. Hier haben wir natürlich andere Streckenbedingungen, aber generell habe ich mich mehr zuhause gefühlt. Es scheint sich zu verbessern."

"Aber es ist sehr eng beisammen alles, daher ist es schwierig zu sagen, wo wir morgen stehen werden. Ich denke, wir müssen über Nacht schauen, was wir noch finden können und dann hoffentlich morgen ein paar Zehntel extra rausholen", so der Deutsche, laut dem auch das Update "ein Schritt vorwärts" ist. "Jetzt werden wir versuchen, unser Paket weiter zu verbessern", kündigt er an.

Im Qualifying hofft er morgen erneut auf Q3. "Das ist die Region, die wir uns vornehmen. Wenn alles gut läuft, dann werden wir vielleicht in diesen Bereich vordringen können", so Vettel.


17:23 Uhr

Unterschiede zwischen den Reifen

Das ist wie immer wichtig, wenn sich morgen der ein oder andere Fahrer mit den Mediums für Q3 qualifizieren möchte. Laut Pirelli ist diese Mischung satte 0,8 Sekunden langsamer als der Soft. Der harte Reifen ist auf dem Papier sogar 1,8 Sekunden langsamer. Bei den engen Abständen dürfte es schwierig werden, so durch Q2 zu kommen. Wobei natürlich auch diese Zahlen mit Vorsicht zu genießen sind.

Im Hinblick auf die Strategie am Sonntag erklärt Mario Isola: "Im vergangenen Jahr hatten wir ein Zweistopprennen, und alle Indikatoren bislang deuten an, dass das wieder der Fall sein sollte. Auch weil man in der Box weniger Zeit verliert, als das in Portugal der Fall war." Deswegen glaubt er auch, dass es gar nicht so viel bringen würde, auf den Mediums zu starten.


17:13 Uhr

Alpine: Haben viele Dinge ausprobiert

P4 und P5 am Ende für Ocon und Alonso. "Wir können zufrieden sein", resümiert der Franzose und verrät: "Als Team haben wir von FT1 zu FT2 einen guten Schritt gemacht. Das habe ich im Auto gespürt. Ziel ist es, das in FT3 zu wiederholen und noch einen Schritt bei der Performance zu machen. Es waren zwei anstrengende Sessions, wir haben an beiden Autos viel ausprobiert."

Auch Teamkollege Alonso spricht von einem "guten" Freitag. Der Spanier präzisiert: "Während der beiden Sessions haben wir uns auf einige kleine Updates konzentriert, die wir an diesem Wochenende ans Auto gebracht haben. [...] Insgesamt bin ich zufrieden mit unseren beiden Sessions. Die Balance im Auto fühlt sich gut an. Das gibt mir für morgen Selbstvertrauen."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt