powered by Motorsport.com

F1-Startzeiten für 2023 fixiert: Las Vegas mit einzigartigem Zeitplan

Die Formel 1 hat die Startzeiten für die Saison 2023 veröffentlicht - Besonders am Premieren-Wochenende in Las Vegas weicht man von gewohnten Zeitplan ab

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat die offiziellen Startzeiten für ihre Rekordsaison 2023 bekannt gegeben. Derzeit sind 23 Rennen geplant, wobei die Möglichkeit besteht, dass zwischen den Grands Prix von Australien (2. April) und Aserbaidschan (30. April) ein zusätzliches Rennen als Ersatz für China angesetzt wird.

Titel-Bild zur News: Las Vegas

Bei der Formel-1-Premiere in Las Vegas wird erst gefahren, wenn es dunkel ist Zoom

Die Saison beginnt am 5. März in Bahrain mit einem Nachtrennen, das um 18 Uhr Ortszeit (16 Uhr deutscher Zeit) startet. 14 Tage später folgt der Grand Prix von Saudi-Arabien, ebenfalls ein Nachtrennen, das um 20 Uhr (18 Uhr deutscher Zeit) beginnt.

Das ist allerdings nicht der späteste Start des Jahres, denn das neue Rennen in Las Vegas am Samstag, 18. November, beginnt noch später. Die Formel 1 hat sich auf einen einzigartigen Zeitplan dafür geeinigt: Training am Donnerstag, Qualifying am Freitag und das Rennen am Samstagabend um 22 Uhr.

Mit einem Zeitunterschied von neun Stunden gegenüber Deutschland bedeutet dies, dass das Rennen ab 7 Uhr unserer Zeit am Sonntag stattfinden wird.

Das gesamte Wochenende in Las Vegas wird nach einem späten Zeitplan ablaufen, wobei die einstündigen Trainingssitzungen am Donnerstag um 18:30 Uhr und 22 Uhr Ortszeit beginnen. Das letzte Freie Training am Freitag findet um 18:30 Uhr statt, während das Qualifying am Abend um 22 Uhr beginnt.

Da die Sonne an diesem Wochenende bereits um 16:30 Uhr untergeht, werden alle Trainings sowie das Qualifying und Rennen bei Dunkelheit und unter Flutlicht absolviert.

Die europäischen Rennen beginnen alle um 15 Uhr. Die frühesten Rennen der Saison - gemessen an der Ortszeit - beginnen um 14 Uhr in Kanada (+6 Stunden), Japan (-7 Stunden), Austin (+7 Stunden), Mexiko (+7 Stunden) und Brasilien (+4 Stunden).


Fotos: "Viva Las Vegas": Formel 1 feiert Launch-Party in der US-Metropole


Die sechs Sprintrennen, die für 2023 geplant sind, wurden zu unterschiedlichen Samstagszeiten angesetzt. Sie sind in Aserbaidschan (17:30 Uhr - 15:30 Uhr bei uns), Österreich (16:30 Uhr), Belgien (16:30 Uhr), Katar (17:30 Uhr - 16:30 Uhr), den USA (17 Uhr - 0 Uhr) und Brasilien (15:30 Uhr - 19:30 Uhr) geplant.

Nachdem die FIA ihre Bemühungen aufgegeben hat, alle Medienaktivitäten am Freitagmorgen durchzuführen und die Strecke deshalb später zu öffnen, wurden die Zeiten für mehrere erste Freie Trainings im Jahr 2023 um eine halbe Stunde vorverlegt.

Neueste Kommentare