powered by Motorsport.com

GP Imola

F1 Imola 2021: Dicke Luft zwischen Hamilton & Russell?

Imola-Donnerstag im Video: +++ Wirklich dicke Luft zwischen Hamilton und Russell? +++ Wie dominant Red Bull sein könnte +++ Was Alonso zu Indy-Gerüchten sagt +++

18:44 Uhr

Medien-Donnerstag verpasst? Jetzt Highlights schauen!

Unser Chefredakteur Christian Nimmervoll war am Medien-Donnerstag wie immer umtriebig und hat in diversen Pressekonferenzen spannende Fragen gestellt. Was Max Verstappen über die Unterperformance von Red Bull in Bahrain geantwortet und wie Fernando Alonso auf die Theorie von Jacques Villeneuve reagiert hat, dass er das Indy 500 gar nicht mehr gewinnen will, erfährst Du, wenn Du das Video schaust.

2021 fassen wir jeden Abend an den Rennwochenenden im YouTube-Livestream auf dem Kanal von Formel1.de (Jetzt abonnieren!) zusammen, was Du verpasst hast. Falls Du Trainings, Qualifying und Rennen live schauen willst, geht das aber natürlich auch, und zwar am besten bei unseren Kollegen von Sky. (ANZEIGE: Hol dir die komplette Formel 1 und den besten Live-Sport mit Sky Q oder streame flexibel mit Sky Ticket. Ganz ohne Receiver.)

Themen:
00:00 Ocon angeblich an Corona erkrankt: Das ist wirklich wahr
02:08 Ist Red Bull noch überlegener als gedacht?
05:17 So erklärt Bottas das Mercedes-Defizit
07:50 Vettel in der Krise: So bewertet er den Auftakt mit Aston Martin
11:56 Redet Hamilton wirklich nicht mehr mit Russell?
15:09 Alonso: Keine Lust mehr auf das Indy 500?
17:40 "Fucking Idiots": Ricciardo macht einen Rückzieher
22:18 So cool reagiert Räikkönen auf die Diat-Kinderfrage
27:44 Wir beantworten Deine Zuschauerfragen!


17:28 Uhr

Alpine-Updates

Die Franzosen haben unter anderem einen neuen Frontflügel nach Imola mitgebracht. Auf diesen Bildern sind bereits einige Änderungen gut zu erkennen.


17:21 Uhr

Imola als große Chance für AlphaTauri?

Auch Tsunoda selbst gesteht, dass er durch seine vielen Testtage in Imola einen "Vorteil" haben sollte. Und Gasly erklärt, dass das neue Auto auf jeden Fall gut funktioniere. Das habe man in Bahrain gesehen. Er hoffe daher, dass man die Heimreise dieses Mal mit deutlich mehr Punkten als nach dem Saisonauftakt antreten könne.

Das war es dann auch von der XXL-Pressekonferenz. Hier im Ticker geht es aber natürlich auch in den kommenden Stunden noch mit News und Storys aus dem Paddock weiter!


17:10 Uhr

Auch Tsunoda nicht happy

Der Japaner blickt ebenfalls mit "gemischten Gefühlen" zurück und erklärt, in Bahrain sei eigentlich ein Top-6-Ergebnis drin gewesen. Er sei zwar glücklich, mit P9 die ersten Punkte für das Team geholt zu haben. Wirklich zufrieden ist er aber nicht, weil mehr möglich gewesen sei. Mal schauen, wie es für ihn in Imola läuft. Da hat er bereits eine Menge getestet und kennt die Strecke daher sehr gut.


17:07 Uhr

Gasly: Positive Dinge aus Bahrain mitnehmen

Den Abschluss der heutigen PK bilden die beiden AlphaTauri-Piloten. Für die Scuderia ist es ebenfalls ein Heimrennen. Los geht es mit einem Rückblick auf Bahrain. "Nach ein paar Runden war alles ruiniert", ärgert sich Gasly. Er habe eines seiner besten Qualifyings aller Zeiten gezeigt.

Das Rennen beendete er nach einem frühen Crash mit Ricciardo allerdings ohne Punkte. In Imola will er es besser machen. Da hinterließ er bereits 2020 einen starken Eindruck. Zudem habe es in Bahrain einige positive Dinge gegeben, die man aus dem Saisonauftakt mitnehmen konnte.


17:03 Uhr

Hamilton: Duelle mit Vettel seine liebste Rivalität

Die beiden werden in der PK gefragt, an welche Rivalität in der Formel 1 sie sich am liebsten zurückerinnern. Während Vettel sich für Prost/Senna entscheidet, geht Hamilton gar nicht so weit in der Zeit zurück. Seine liebste Rivalität sei seine eigene mit Vettel vor einigen Jahren gewesen. Wir erinnern uns auch gerne daran zurück!


16:57 Uhr

Vettel: Unter anderem im Simulator getestet

Der viermalige Weltmeister verrät, dass er er in der Pause zwischen Bahrain und Imola unter anderem im Simulator gewesen sei. Er müsse noch besser verstehen, wie der AMR21 gefahren werden will. Grundsätzlich sei die längere Pause auf jeden Fall gut gewesen, weil er etwas Zeit gebraucht habe, um die Eindrücke des ersten Wochenendes bei seinem neuen Team zu verarbeiten.


16:49 Uhr

Hamilton: Für uns ändert sich nichts

Der Weltmeister erklärt, dass Mercedes seine Herangehensweise in diesem Jahr nicht ändern werde, obwohl Red Bull offenbar ein schnelleres Auto habe. Es sei "aufregend", aber es bestehe kein Grund, in Panik zu verfallen. Man habe sich in der Vergangenheit auch enge Duelle mit Ferrari geliefert und sei da auch nie vom eigenen Ansatz abgewichen. Dazu bestehe auch in diesem Jahr kein Grund.


16:46 Uhr

Vettel: Werde alles geben

Der Deutsche betont, dass er trotz des schwachen Rennens in Bahrain weiterhin voll motiviert sei. Er wolle alles geben, um den Team zu helfen und ein besseres Rennen als vor drei Wochen zu zeigen. Auf der anderen Seite erklärt Hamilton, er freue sich auf die Saison, weil sich ein enger Kampf gegen Red Bull abzeichne. Schön, Hamilton und Vettel mal wieder gemeinsam in einer PK zu sehen!


16:35 Uhr

Ricciardo entschuldigt sich

Der Australier bezeichnete das Social-Media-Team der Formel 1 zuletzt als "fucking idiots". In der PK wird er darauf angesprochen - und entschuldigt sich. Seine Worte seien zu hart gewählt gewesen. Er habe einfach nur ausdrücken wollen, dass die Formel 1 in seinen Augen "besser" sei, als Unfälle als Highlights herauszupicken. "Ich denke, da stehen wir drüber", so Ricciardo. Seine Wortwahl sei allerdings zu hart gewesen.


16:27 Uhr

Ricciardo: Wieder ein Podium drin?

2020 stand der Australier in Imola für Renault auf dem Podium. Sein Ziel für 2021? "Hoffentlich ein weiterer Pokal. Der im letzten Jahr hat mir gefallen", grinst er. Leicht wird das für McLaren natürlich nicht. Aber Ricciardo erinnert daran, dass es am Sonntag regnen könnte. Das erhöhe die Chancen auf ein bisschen Chaos. Und davon möchte er dann natürlich profitieren.


16:18 Uhr

Apropos Indy ...

Norris erklärt in dem Zusammenhang, dass er nicht nein sagen würde, wenn man ihm einen Einsatz auf dem Brickyard anbieten würde. Sein Fokus liege aktuell allerdings klar auf der Formel 1. Er könne sich aber vorstellen, in Zukunft zumindest einmal einen Test zu fahren. Vorher fragt er mit einem Grinsen aber noch in Richtung Alonso, ob es Angst mache, dort zu fahren. Angst wäre sicher nicht die beste Voraussetzung ;-)


16:13 Uhr

Alonso: Keine klare Aussage zum Indy 500

Hier im Ticker haben wir in dieser Woche schon darüber berichtet, dass Jacques Villeneuve nicht glaubt, dass Alonso noch einmal beim Indy 500 antreten wird. Wir haben direkt bei ihm nachgefragt. Er erklärt, dass er noch nicht wisse, ob er noch einmal in Indianapolis fahren wird. Das mache er allerdings nicht davon abhängig, was andere Leute sagen. Wenn er noch motiviert sei, werde er es noch einmal versuchen - sonst nicht.


16:06 Uhr

Alonso: Müssen das Auto noch besser verstehen

Der Spanier erklärt, man müsse das neue Auto noch besser verstehen und mehr Performance aus dem A521 herausholen. Er erinnert daran, dass man über die kommenden Wochen mehrere Upgrades erwartet. Mal schauen, ob es für die Franzosen dann besser läuft, nachdem man das Rennen in Bahrain ohne einen einzigen Zähler beendete.


15:54 Uhr

Verstappen schlägt weitere DRS-Zone vor

Das Überholen ist in Imola immer schwierig - selbst mit DRS. Daher wurde die Zone auf Start/Ziel in diesem Jahr etwas verlängert. Verstappen glaubt allerdings nicht, dass das eine große Rolle spielt. Seiner Meinung nach hätte es mehr gebracht, eine weitere DRS-Zone nach der Schikane einzuführen. Das Überholen werde so auch weiter schwierig bleiben.

"Hoffentlich müssen wir das DRS nicht verwenden", grinst er. Damit meint er natürlich, dass er im Optimalfall einfach vorne wegfahren möchte.


15:50 Uhr

Verstappen: Schnelles Auto macht es leichter

Der Niederländer erklärt, dass es die Situation leichter mache, wenn er vor einem Wochenende wisse, dass er ein Auto habe, das schnell genug für den Sieg sei. Dem verpassten Sieg in Bahrain trauert er nicht mehr nach. Man habe noch 22 Rennen, um es besser zu machen. "Es war auf jeden Fall eine verpasste Chance. Aber wenn wir wirklich das schnellste Auto haben, dann spielt es keine Rolle", so Verstappen.


15:44 Uhr

Russell stellt klar: Kein Problem mit Hamilton

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass George Russell und Lewis Hamilton sich verkracht haben und nicht mehr miteinander sprechen, seitdem der Brite seinen Landsmann im vergangenen Jahr in Bahrain einmal vertreten hat. Nun stellt Russell klar, dass das kompletter Blödsinn ist beziehungsweise falsch interpretiert wurde.

"Ich wurde gefragt, ob ich nach Bahrain mit Lewis gesprochen habe. Das haben wir nicht, aber das haben wir auch nach keinem anderen Rennen", betont Russell und stellt klar: "Wenn wir uns im Paddock treffen, dann würden wir sprechen." Man habe sich auch in diesem Jahr schon den ein oder anderen Handschlag gegeben.

"So war es seit 2019 und im vergangenen Jahr vor Bahrain", stellt er klar. An der Beziehung habe sich also rein gar nichts verändert. "Es gibt keine Probleme zwischen Lewis und mir", betont Russell noch einmal.

Folgen Sie uns!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige