powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Esteban Ocon: Force-India-Test nicht von Mercedes arrangiert

Wenn ein Mercedes-Junior bei einem Mercedes-Kundenteam Formel 1 testet, liegt der Verdacht nahe, dass das arrangiert worden sein könnte...

(Motorsport-Total.com) - Formel-3-Europameister Esteban Ocon absolvierte gestern in Barcelona den zweiten Formel-1-Testtag seiner Karriere (nach dem 26. November 2014 in Abu Dhabi). Wenige Tage nach der Bekanntgabe, dass er ab sofort DTM-Testfahrer für Mercedes ist, lag der Verdacht nahe, dass der deutsche Automobilhersteller die Probefahrt beim Motorenkunden Force India eingefädelt haben könnte - ganz ähnlich, wie das auch bei Pascal Wehrlein der Fall ist.

Esteban Ocon

Mercedes-Junior Esteban Ocon hat keinen konkreten Plan für nächstes Jahr Zoom

Doch laut Ocon ist das nicht der Fall: "Force India hat mich angerufen und mich gebeten, den Test zu fahren", verneint er die Frage, ob sein Force-India-Test Bestandteil des Mercedes-Deals sei, und ergänzt: "Wenn mich Leute fragen, ob ich für sie fahren möchte, dann komme ich. Ich freue mich immer, wenn ich die Möglichkeit bekomme."

Freilich kann trotzdem nicht ausgeschlossen werden, dass Mercedes Force India empfohlen hat, Ocon als jenen Nachwuchsfahrer zu nominieren, der in Barcelona testen darf. Es ist nicht unüblich, dass solche Vereinbarungen auf einer Ebene getroffen werden, von der die betroffenen Fahrer selbst gar nichts mitbekommen.


Esteban Ocon: Formel-3-Europameister 2014

Konkret im Gespräch, demnächst Formel-1-Rennen zu fahren, ist Ocon nirgends. Momentan fährt er "hauptberuflich" GP3 - und nach den ersten beiden Rennen in Barcelona führt er die Meisterschaft vor dem jungen Deutschen Marvin Kirchhöfer an. "Wenn ich einen guten Job mache, dann werden andere Dinge sicher folgen. Aber momentan konzentriere ich mich darauf", sagt Ocon.

Bei welchem Formel-1-Team er die besten Chancen hat, "weiß ich nicht. Das ist nicht mein Job (lacht; Anm. d. Red.). Mein Job ist es, Rennen zu gewinnen. Den Rest erledigt das Management." Langfristige Pläne habe er nicht, denn "die Dinge können sich im Motorsport sehr schnell ändern". Nur mit Mercedes hofft er auf eine "lange Partnerschaft. Jetzt bin ich Teil der Familie und möchte das auch bleiben."

Aktuelles Top-Video

Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008
Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008

2008 hat Michael Schumacher mit einer zweiten Karriere auf zwei Rädern geliebäugelt und auf dem Circuit de Bresse Motorrad getestet ...

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Singapur
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Singapur

Grand Prix von Singapur, Pre-Events
Grand Prix von Singapur, Pre-Events

Italien: Fahrernoten der Redaktion
Italien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Italien, Sonntag
Grand Prix von Italien, Sonntag

Grand Prix von Italien, Samstag
Grand Prix von Italien, Samstag

Grand Prix von Italien, Samstag
Grand Prix von Italien, Samstag

Aktuelle Formel-1-Videos

Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat
Wie der Reifenkrieg die F1 2003 beeinflusst hat

So hart ist das Training für Singapur!
So hart ist das Training für Singapur!

2009: Warum Red Bull besser war als Brawn
2009: Warum Red Bull besser war als Brawn

Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008
Michael Schumacher: Motorrad-Test im Jahr 2008

Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging
Mercedes in Monza: Wo der Sieg verloren ging

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt
BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt

Lumma CLR RE: Tuning für den Range Rover Evoque
Lumma CLR RE: Tuning für den Range Rover Evoque

BMW X7 M60i: Instrumentendisplay verrät mögliches V12-SUV
BMW X7 M60i: Instrumentendisplay verrät mögliches V12-SUV

Ford Explorer (2019): Das kostet das große SUV
Ford Explorer (2019): Das kostet das große SUV

Gebaut am 6. September: VW-Samba-Bus-Zwillinge von 1954
Gebaut am 6. September: VW-Samba-Bus-Zwillinge von 1954

Video: Kia XCeed (2019) im Test
Video: Kia XCeed (2019) im Test