powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Durch Abnahme gefallen: Toro Rosso droht großer Ärger

An Carlos Sainz' STR12 wurde in Silverstone ein sicherheitsrelevantes Problem festgestellt - Toro Rosso verweigerte Kooperation mit Technischen Delegierten

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich ist die Technische Abnahme der Boliden vor dem Rennen in der Formel 1 eine reine Formalität. Nicht so am heutigen Donnerstag vor dem Großen Preis von Großbritannien. Am STR12 von Carlos Sainz wurde ein defektes Rad-Halteseil entdeckt. Toro Rosso soll sich geweigert haben, den Instruktionen des Personals Folge zu leisten und das Teil fachgerecht zu ersetzen. Daher muss derzeit ein Teammitglied bei den Rennkommissaren vorsprechen.

Toro Rosso, Rad-Halteseil, Reparatur

Repariert wie in einer Hinterhof-Werkstatt: Das Rad-Halteseil bei Toro Rosso Zoom

Im Report ist der Technische Delegierte der FIA ist der Meinung, dass das Toro-Rosso-Team sich des Verstoßes bewusst gewesen sei. Nachdem die Teammitglieder sich geweigert hatten, das Teil auszutauschen, wurde noch einmal genau hingesehen: "Der Technische Delegierte nahm daraufhin das beschädigte Halteseil selbst unter die Lupe. dabei fand er heraus, dass das Seil nicht nur beschädigt war, sondern dass auch mehrere ausgeschnittene Fasern zusammengeknotet worden sind", heißt es im Report.

Toro Rosso muss sich nun vor den Rennstewards verantworten, weil man in vollem Wissen um den Mangel ein nicht sicherheitstaugliches Auto ins Rennen schicken wollte. Es handelt sich dabei um einen Verstoß gegen Artikel 3.3 des Technischen Reglements, der das Vorführen des Autos bei der Technischen Abnahme regelt, und Artikel 12.1.1.b des Internationalen Sportkodex. Dieser Artikel stellt die versuchte Teilnahme an einem FIA-Wettbewerb mit einem dafür ungeeigneten Fahrzeug unter Strafe.

Die Halteseile sollen verhindern, dass sich im Falle eines Unfalls das Rad vom Auto löst und unkontrolliert herumfliegt. Verstöße werden seit dem tödlichen Unfall von Henry Surtees, der 2009 in der Formel 2 von einem herumfliegenden Rad erschlagen wurde, verstärkt geahndet.

Update: Eine Entscheidung wird es voraussichtlich erst am Freitag geben, weil über Nacht noch Papierkrieg in dieser Angelegenheit zu erledigen ist.

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!