powered by Motorsport.com

"Dummer Scheiß!": Max Verstappen platzt in F1-Pressekonferenz der Kragen

Max Verstappen hat in der Pressekonferenz empfindlich auf eine Frage mit Silverstone-Bezug reagiert: "Es ist einfach lächerlich!"

(Motorsport-Total.com) - Nein, auf diese Frage hatte Max Verstappen so überhaupt keine Lust. Dem Niederländer ist bei einer Frage über den Unfall zwischen ihm und Lewis Hamilton der Kragen geplatzt. Der Red-Bull-Pilot ließ Formel-1-Zeremonienleiter Tom Clarkson nicht einmal ausreden und fuhr ihm in die Parade.

Max Verstappen (Red Bull) in der Pressekonferenz nach dem Qualifying in Ungarn

Max Verstappen ist etwas aus der Haut gefahren Zoom

Nachdem es für Verstappen zunächst einige Fragen zur Qualifikation in Ungarn (Formel 1 2021 live im Ticker) gegeben hatte, nahm Clarkson noch einmal Bezug zum Unfall in Silverstone, wollte dabei aber eine Verbindung zum morgigen Start herstellen, den der Red-Bull-Pilot mit weicheren Reifen auf Rang drei angehen wird.

"Ich habe eine Frage für dich und Lewis", fing Clarkson an. "Es gab eine Menge Diskussionen darüber, was in der ersten Runde von Silverstone passiert ist. Wenn ihr morgen nach dem Start wieder Rad an Rad seid ..."

So weit ließ Verstappen den Journalisten kommen, bevor er einwarf: "Nein, können wir gleich damit aufhören? Wir hatten so viele verdammte Fragen dazu. Es ist einfach lächerlich. Ehrlich", raunzt er.

"Den ganzen Donnerstag lang haben wir diesen dummen Scheiß beantwortet. Können wir also bitte einfach damit aufhören? Wir sind Racer. Wir fahren natürlich hart, aber fair. Wir pushen uns gegenseitig." Dann war Verstappens Antwort beendet.

Hörbar überrascht wollte Clarkson zumindest noch eine eventuelle Antwort von Hamilton abwarten: "Lewis, irgendetwas von deiner Seite?", fragte er. Doch der winkte nur ab und gab keine Antwort. Damit war das Thema beendet.

Am Ende der Pressekonferenz entschuldigte sich Clarkson noch - und zwar für unangemessene Wortwahl während der Interviewrunde.

Motorsport-Total Business Club

Anzeige