powered by Motorsport.com

Duell mit Force India: Verliert Williams drei Millionen Dollar?

Williams ist seit einigen Rennen völlig von der Rolle: Wenn man Force India im Kampf um Platz vier nicht einmal in Monza Punkte wegnimmt, sieht es düster aus

(Motorsport-Total.com) - Für Williams geht es in den letzten acht Saisonrennen um mehr als drei Millionen US-Dollar. Genau das ist nämlich der Unterschied zwischen Platz vier und Platz fünf in der Konstrukteurs-WM - und Force India hat die Truppe aus Grove in Spa-Francorchamps mit den Plätzen vier und fünf überholt, während Valtteri Bottas und Felipe Massa über die Plätze acht und zehn nicht hinauskamen.

Felipe Massa

Wunschvorstellung: Williams will gegen Force India in Monza kontern Zoom

"Wir haben das bessere Auto, Force India das bessere Reifenmanagement", analysiert Valtteri Bottas gegenüber 'auto motor und sport' das Duell. Vor allem aber hat der Williams weniger Luftwiderstand und sollte daher auf schnellen Strecken im Vorteil sein. In Spa wurde man der Favoritenrolle schon mal nicht gerecht, in Monza ist der Druck daher besonders groß, schließlich kommen danach Kurse wie Singapur, wo Force India deutlich besser aufgestellt sein wird.

Bei Williams sieht man offensichtlich seine Felle bereits davonschwimmen: Anstatt auf ein gutes Gesamtergebnis loszugehen, reagiert man bei der Strategie mit viel Risiko auf den direkten Gegner. In Deutschland und Belgien zog man so den Kürzeren. Die WM-Tabelle dient als Beweis: Während Williams in den vergangenen fünf Rennen gerade Mal elf Zähler an Land zog, war Force India vier Mal so erfolgreich.

Hat sich Williams zu früh auf 2017 konzentriert? "Wir arbeiten seit zwei Monaten am neuen Auto", meint Felipe Massa. "Es werden nun nur noch Kleinigkeiten kommen. Vielleicht haben wir die Entwicklung für 2016 sogar früher als die anderen eingestellt."

Technikchef Pat Symonds hofft nun, dass Williams in Monza aus der Krise fährt: "Wir hatten in den vergangenen Jahren dort immer gute Ergebnisse. Hoffentlich erfangen wir uns nach Belgien und können bei den restlichen Rennen noch einmal Druck machen." Dies wäre eine Überraschung, denn derzeit würden im Kampf um Platz vier nur wenige auf die britische Traditionstruppe setzen.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!