powered by Motorsport.com

Doppelte Punkte: "In Abu Dhabi kann alles im Sande verlaufen"

Das Novum der doppelten Punkte beim letzten Rennen einer Formel-1-Saison sorgt auch bei Force-India-Teamchef Vijay Mallya für Unmut

(Motorsport-Total.com) - Beim letzten Rennen der laufenden Formel-1-Saison, dem Grand Prix von Abu Dhabi am 23. November, wird es zum ersten Mal in der über 60-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft mehr Punkte geben als bei den übrigen Saisonrennen. Statt wie für einen Sieg üblich 25 Punkte, streicht der Abu-Dhabi-Sieger 50 Punkte ein. Auch die weiteren Platzierungen zwei bis zehn werden beim Finalrennen punktemäßig doppelt belohnt.

Vijay Mallya

Vijay Mallya sieht den künstlichen Mehrwert des Saisonfinales kritisch Zoom

Die Regel, beim Saisonfinale doppelte Punkte zu vergeben, die übrigens auch für die Saison 2015 gilt, ist nicht die erste, welche von den Teams einstimmig beschlossen, anschließend aber heftig kritisiert wurde. So äußerte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bereits seine Bedenken über die Fairness der Regel.

Auch Vijay Mallya stößt der völlig neue Ansatz, die Spannung im Titelkampf so lange wie möglich so hoch wie möglich zu halten, sauer auf. Dem Force-India-Teamchef geht es dabei aber weniger um den Kampf um den Fahrertitel als vielmehr die Situation in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.


Fotostrecke: Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel

"Im Moment haben Mercedes und Red Bull einen Vorsprung - Mercedes ohnehin. Wenn man sich aber die Ränge drei bis sechs anschaut, dann geht es zwischen Williams, Ferrari, Force India und McLaren sehr eng zu", spricht Mallya gegenüber 'Autosport' auf den Stand in der Konstrukteurswertung nach elf von 19 Saisonrennen an. Dort hat Ferrari auf Rang drei gerade einmal 45 Punkte mehr als McLaren auf Rang sechs. In Abu Dhabi gibt es allein für den Sieg eines Fahrers mehr als 45 Zähler...

"Noch sind acht Rennen zu fahren. Beim letzten gibt es dann doppelte Punkte. Selbst wenn wir als Dritter oder Vierter (der Konstrukteurswertung; Anm. d. Red.) aus Brasilien abreisen, kann in Abu Dhabi noch alles im Sande verlaufen", hat der Force-India-Teamchef angesichts der neuen Punkteregel ein mulmiges Gefühl und unterstreicht: "Ich kann nur betonen, dass ich die Logik dahinter nicht verstehe."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter