powered by Motorsport.com

Dennis: Senna spürte den Wechsel in der Formel 1

McLaren-Teamchef Ron Dennis erinnert sich, dass der 1994 tödlich verunglückte Ayrton Senna die Veränderung der Formel 1 erahnte

(Motorsport-Total.com) - Zehn Jahre nach dem Todessturz von Ayrton Senna in Imola erinnern sich viele Wegbegleiter an den Brasilianer. Dabei zählt Ron Dennis, der bei McLaren sechs Jahre lang der Teamchef von Senna war, zu den innigsten Kennern. Vor dem zehnten Jahrestag des "schwarzen Wochenendes" in Imola erinnert sich der Engländer an weitere Details seines Schützlings.

Ron Dennis

McLaren-Teamchef Ron Dennis war sechs Jahre lang Sennas Teamchef Zoom

So soll Senna schon gespürt haben, in welche Richtung sich die Formel 1 entwickelte. "Ayrton fühlte, dass ein Teil der Formel 1 sich darauf vorbereitete, um jeden Preis zu gewinnen, und es gab eine Gruppe von Personen, die in diese Kategorie fielen", so Dennis im 'Sunday Mirror'. "Nicht nur Fahrer, sondern auch Teile von Teams oder gesamte Mannschaften. Und er spürte, dass auch Michael (Schumacher) in diese Kategorie gehörte."#w1#

"Das war jedoch nie die Art, wie Ayrton die Formel 1 angegangen ist. Es war auch nicht meine Art oder die meines Teams", erklärte Dennis weiter. Vor diesem Hintergrund kamen bereits zu Beginn des Jahres 1994 Spekulationen auf, dass einige Teams, namentlich Benetton, weiterhin elektronische Fahrhilfen verwendeten, die eigentlich verboten wurden.

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!