powered by Motorsport.com
  • 26.07.2001 · 14:50

Clear: Jacques ist der bessere Rennfahrer

Villeneuves Renningenieur Jock Clear über die Ziele mit BAR, den Teamkollegen des Kanadiers und Michael Schumacher

(Motorsport-Total.com) - Jock Clear, derzeit mit einem Wechsel zu Toyota in Verbindung gebracht, arbeitet bereits seit 1996 mit Jacques Villeneuve zusammen und ist bei British American Racing sein Renningenieur. Der Kanadier und Clear verstehen sich aber auch abseits der Rennstrecke sehr gut, sodass sie sich auch dort ab und an mal treffen um Spaß zu haben.

Jacques Villeneuve

Fü Joc Clear ist Villeneuve der beste Rennfahrer Zoom

Nach der Leistungssteigerung des BAR-Teams von 1999 zum Vorjahr ist man trotz anhaltender Verbesserungen gegenwärtig von den 2000 geholten 20 WM-Punkten ein Stück entfernt. Derzeit liegt das Team mit 12 WM-Zählern auf Rang sechs der Konstrukteurswertung, was Clear frustriert: "Natürlich enttäuscht es mich, dass wir derzeit nicht schnell genug sind, aber die Motivation ist doch die, ein Team, welches Weltmeisterschaften gewinnen kann, zu schaffen. Das ist der Grund warum wir so hart arbeiten", verriet Clear in einem Interview auf der Homepage von Villeneuve unlängst.

Villeneuve erklärte kürzlich, dass Platz 4 in der Konstrukteurswertung ein realistisches Ziel ist, welches laut Auskunft seines Renningenieurs und Freundes durchaus erreichbar sei, sofern man damit meint, die derzeit mit 7 beziehungsweise 3 Punkten vor BAR in der Wertung liegenden Teams Sauber und Jordan zu bezwingen.

Die weitläufige Meinung, dass Olivier Panis, der sich bislang im teaminternen Duell mit Villeneuve achtbar aus der Affäre zog, ein anspruchsvoller Teamkollege für den 30-Jährigen sei, teilt Clear nicht: "Um ehrlich zu sein ist Olivier meiner Meinung nach kein härterer Gegner für Jacques als seine früheren Teamkollegen. Heinz-Harald Frentzen war ihm 1997 ein guter Teamkollege, jedoch hatte Jacques im Kampf um die Weltmeisterschaft das einen Champion ausmachende etwas mehr."

"Momentan kann Jacques sein volles Potenzial nicht ausnutzen, aber wenngleich ich vielleicht etwas voreingenommen sein mag, so glaube ich doch, dass wir mit einem guten Auto im nächsten Jahr und vielleicht in einer ähnlichen Ausgangsituation wie Williams schnell sehen würden, dass Jacques derjenige ist, der um Pole Position kämpfen würde", ist Clear überzeugt.

Der 37-jährige Brite geht sogar so weit, dass er behauptet, dass Villeneuve eine halbe Sekunde schneller als Panis sein würde.

Auch in Sachen bester Rennfahrer der Gegenwart vertritt Clear die Meinung, dass Villeneuve in bestimmten Bereichen dem allseits gelobten Michael Schumacher etwas voraus hat.

"Michael Schumacher ist in der Hinsicht der kompletteste Rennfahrer, dass er es versteht die Leute um ihn herum zu motivieren und aus ihnen das Beste herauszuholen, jedoch wenn es um das Fahren eines Boliden geht, denke ich, dass Jacques der bessere Rennfahrer ist."

Abschließend gesteht aber auch Clear ein, dass aus einem gewissen Betrachtungswinkel Michael Schumacher sich eine perfekte Situation und Arbeitsumgebung geschaffen hat - gemeint ist damit die uneingeschränkte Unterstützung seiner Person im Vergleich zu Rubens Barrichello - und ihn deshalb Anerkennung und Respekt gebührt.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Formel-1-Tickets

ANZEIGE