powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Caterham: Van der Garde kämpft - Ausfall für Pic

Während van der Garde von seinem starken Startplatz aus den 16. Rang ins Ziel rettete, musste Teamkollege Charles Pic mit einem Ölleck aufgeben

(Motorsport-Total.com) - Das Caterham-Team zog nach dem Großen Preis von Belgien ein gemischtes Fazit. Während sich Giedo van der Garde nach seinem ersten Heimrennen zufrieden mit dem 16. Rang zeigte, musste Teamkollege Charles Pic bereits in der achten Runde wegen eines Öllecks aufgeben.

Giedo van der Garde

Giedo van der Garde war mit seinem Heimrennen ganz zufrieden Zoom

"Wir starteten auf einem Satz der weicheren Reifen", so Pic. "Wir kamen sauber und ohne Probleme beim Start vom Fleck, und in der ersten Runde überholte ich sowohl Chilton als auch Bianchi. In der achten Runde holte ich auf meinen Teamkollegen auf, aber dann wurde mir gesagt, dass ich an die Box kommen sollte, da wir ein Ölleck haben. Wir zogen das Auto aus dem Rennen, um zu verhindern, dass der neue Motor beschädigt wird, den wir heute verwendeten."

"Rennsport ist manchmal so, wir hatten am Freitag und am Sonntag eine gute Geschwindigkeit, das Auto fühlte sich gut ausbalanciert an, und wir erzielten ein paar Fortschritte. Während das heutige Rennen natürlich nicht nach Plan lief, bin ich diesbezüglich nicht niedergeschlagen. Wir haben in zwei Wochen in Monza eine weitere Chance, um den Rückstand auf unsere direkten Gegner weiter zu reduzieren. Ich bin mir sicher, dass wir dort zurückschlagen können."

"Mein Start war gut", so van der Garde. "Ich hatte in die erste Kurve fahrend vor mir freie Bahn und hielt den 14. Platz bis Mitte der zweiten Runde. Da war es wirklich nicht mehr möglich, einige der Autos hinter mir zu halten, die hinter uns gestartet waren. Realistisch betrachtet hatten wir erwartet, dass dies passieren würde, also fokussierte ich mich darauf, von Bianchi und Chilton davon zu fahren, und mir selbst einen ausreichend großen Vorsprung herauszufahren, um das Rennen so wie geplant zu managen."

"Ich startete auf einem Satz Medium-Reifen, mit denen wir gut umgingen. Mein erster Stopp fand in Runde 15 statt, als wir auf einen Satz neuer harter Reifen wechselten und auf Position 19 wieder auf die Strecke zurückkamen. Auch dieser Satz funktionierte bis zur Runde 26 gut, als die Hinterreifen begannen nachzulassen."


Fotos: Caterham, Großer Preis von Belgien, Sonntag


"Also machten wir ein paar weitere Runden Druck und kamen in Runde 29 zum zweiten Stopp. Der letzte Rennabschnitt fand auf einem weiteren Satz harter Reifen statt, und von da an lag ich klar vor beiden Marussia und hatte bis zur Zielflagge einen guten Kampf mit Maldonado um den 16. Platz. Ich machte so viel Druck wie möglich, um diese Position zu halten."

"Alles in allem war dies ein wirklich gutes Wochenende. Es wäre interessant gewesen zu sehen, was passiert wäre, hätte es heute geregnet. Aber da dies effektiv mein erstes Formel-1-Heimrennen war denke ich, haben wir das Maximum aus dem Auto herausgeholt. Das war am Samstag ein unglaubliches Gefühl, und ich bin wirklich zufrieden, dass wir dem Team und unseren Partnern sowie den Fans eine solche Vorstellung im Qualifying bieten konnten. Nun müssen wir sicherstellen, dass wir während des Rests der Saison dasselbe tun, wann sich auch immer uns Chancen bieten."

Aktuelles Top-Video

History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen
History-Zeitraffer: Fahrer mit den meisten Siegen

Seit 2001 ist Michael Schumacher der Fahrer mit den meisten Siegen in der Formel 1, aber das war nicht immer so ...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag
Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Kommt nun die Citymaut? Neue Diskussion über Autos in der Stadt
Kommt nun die Citymaut? Neue Diskussion über Autos in der Stadt

SsangYong Tivoli
SsangYong Tivoli "Real": Schnapper aus dem Supermarkt

Preis von Lithium-Ionen-Akkus seit 2010 um 85 Prozent gesunken
Preis von Lithium-Ionen-Akkus seit 2010 um 85 Prozent gesunken

Mopar öffnet Auftragsbücher für den irren Hellephant-Motor
Mopar öffnet Auftragsbücher für den irren Hellephant-Motor

Feinstaubfilter für die Bremsen: Neuheit wird schon getestet
Feinstaubfilter für die Bremsen: Neuheit wird schon getestet

Ford F-150 EV: Pick-up mit Elektroantrieb als Erlkönig erwischt
Ford F-150 EV: Pick-up mit Elektroantrieb als Erlkönig erwischt
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE