powered by Motorsport.com

Carlos Sainz sicher: "Ich kann es zu Red Bull schaffen"

Carlos Sainz will es langfristig auf jeden Fall zu Red Bull schaffen - Bei Toro Rosso geht es für ihn laut eigener Aussage in den kommenden Jahren um Alles oder Nichts

(Motorsport-Total.com) - Rookie Carlos Sainz geht 2015 mit ambitionierten Zielen in seine erste Formel-1-Saison. Der Spanier, der bereits seit vielen Jahren Teil des Juniorprogramms von Red Bull ist, will seine Zeit bei Toro Rosso nutzen, um sich für ein Cockpit bei den "großen" Bullen zu empfehlen. Allerdings weiß der 20-Jährige, dass ein Aufstieg zu Red Bull wohl auch die einzige Möglichkeit für ihn ist, wenn er seine Karriere in der Königsklasse langfristig fortsetzen möchte.

Carlos Sainz jun.

Toro Rosso nur eine Zwischenstation? Carlos Sainz will schon bald zu Red Bull Zoom

Denn ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass es für Toro-Rosso-Piloten eigentlich nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder man schafft den Sprung zu Red Bull oder man kann einen Strich unter seine Zeit in der Formel 1 machen. Und während sich lediglich Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo und zuletzt Daniil Kwjat mit guten Leistungen für ein Red-Bull-Cockpit empfehlen konnten, ist die Liste der gescheiterten Piloten deutlich länger.

Sebastien Bourdais, Scott Speed, Jaime Alguersuari, Sebastien Buemi und zuletzt auch Jean-Eric Vergne fanden in der Formel 1 kein Cockpit mehr, nachdem sie von Red Bull beziehungsweise Toro Rosso vor die Tür gesetzt wurden. Lediglich Vitantonio Liuzzi, der später noch bei Force India und HRT zum Einsatz kam, fällt hier aus der Reihe. Sainz ist sich des Risikos auf jeden Fall bewusst.


Rollout des Toro Rosso STR10

"Es ist gut, wenn man weiß, wo man sich befindet. Und ich kenne Red Bull", sagt Sainz gegenüber 'ESPN' und erklärt: "Ich weiß, dass es bei Toro Rosso sehr hart ist, denn letztendlich heißt es Alles oder Nichts. Trotzdem bin ich immer zuversichtlich und ich glaube daran, dass ich dieses Ziel erreichen kann. Wenn das nicht der Fall wäre, dann wäre ich gar nicht hier und wurde jetzt nicht so lächeln."

"Ich habe das Selbstvertrauen, das mir sagt, dass ich eines Tages bei Red Bull sein kann." Carlos Sainz

"Ich habe das Selbstvertrauen, das mir sagt, dass ich eines Tages bei Red Bull sein kann. Das will ich schaffen und ich konzentriere mich ganz auf mich. Ich weiß, dass ich es zu Red Bull schaffen kann, wenn ich die Dinge zeige, die ich in der Formel Renault 3.5 gezeigt habe, noch etwas erwachsener werde ich mich in einigen Bereichen noch etwas verbessere", zeigt sich der Spanier optimistisch.


Red Bull vs. Toro Rosso im Kart

Bevor die Formel-1-Saison losgeht messen sich Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat schon einmal mit Max Verstappen und Carlos Sainz jun. Weitere Formel-1-Videos

Ein erster Schritt in diese Richtung wäre es, 2015 Toro Rossos Zielvorgabe von WM-Platz fünf erreichen. "Ich teile diese Zielsetzung, denn was ist einem letztendlich lieber? In einem Team zu sein, das in der Meisterschaft Platz fünf erreichen und eines der der großen Teams schlagen will, oder in einem Team zu sein, das nur Sechster oder Siebter werden möchte?", so der 20-Jährige.

"Als Rennfahrer willst du immer das Maximum erreichen und ich denke, das maximal Mögliche ist der fünfte WM-Platz. Ich werde mein Bestes geben, um ihnen dabei zu helfen, dieses Ziel zu erreichen", erklärt Sainz. Es wäre auf jeden Fall ein erster Schritt, um die Red-Bull-Verantwortlichen von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt