powered by Motorsport.com

Carlos Sainz: "Neue Formel-1-Regeln 2017 ein Vorteil für mich"

Carlos Sainz blickt optimistisch auf die Formel-1-Saison 2017 und hofft, mit Toro Rosso in jedem Rennen mindestens im vorderen Mittelfeld mitkämpfen zu können

(Motorsport-Total.com) - In der kommenden Saison soll die Formel 1 wieder aufregender werden. Um bis zu fünf Sekunden schneller pro Runde sollen die neuen Boliden sein. Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz geht davon aus, dass dadurch auch die Fahrer wieder mehr gefordert sein werden - und sieht sich selbst im Vorteil. "Wenn man die Kurvengeschwindigkeiten und die Rundenzeiten betrachtet, die wir im kommenden Jahr fahren werden, dann wird der menschliche Körper physisch wieder am Limit sein, so wie 2004 und 2005", glaubt Sainz.

Carlos Sainz

Kann Carlos Sainz 2017 tatsächlich von den neuen Formel-1-Regeln profitieren? Zoom

"Ich könnte davon profitieren, dass ich noch jung bin", grübelt der 21-jährige Spanier und erklärt: "Jeder Fahrer mag es, wenn das Auto in den Kurven schneller ist. Aber manche werden sich besser daran anpassen als andere. Ich bin zuversichtlich, denn jedes Mal, wenn ich in eine höhere Kategorie gewechselt bin, bin ich stärker geworden."

Eine ähnliche Situation habe man durch die neuen Regeln auch in der kommenden Saison. Ohnehin sieht sich Sainz noch nicht am Ende seiner persönlichen Entwicklung angekommen. "Ich bin ein besserer Fahrer als im vergangenen Jahr", ist sich der Spanier sicher. 2015 habe unter anderem auch fehlende Zuverlässigkeit des Autos dazu geführt, dass er nie in einen guten Rhythmus gekommen sei.


Fotos: Großer Preis von Belgien, Pre-Events


"In diesem Jahr haben wir dieses Problem nicht mehr. Ich habe bewiesen, dass ich starke Rennen zeigen kann, wenn nichts passiert", gibt sich Sainz selbstbewusst. Außerdem lobt er den aktuellen Toro-Rosso-Boliden, der lediglich unter dem schwachen Ferrari-Vorjahresmotor leidet. "In Deutschland fuhren wir mit wenig Abtrieb, und trotzdem waren wir im Mittelfeld die besten in den Kurven", berichtet Sainz.

Im kommenden Jahr will man auch in Sachen Leistung wieder einen Schritt nach vorne machen, wenn man zu Renault zurückwechselt. "Ich weiß, dass Toro Rosso im kommenden Jahr ein gutes Chassis bauen kann", sagt Sainz und erklärt angriffslustig: "Vielleicht bin ich etwas zu optimistisch, aber ich stelle mich darauf ein, dass ich in jedem Rennen um die Top 8 oder Top 6 kämpfen kann.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!