Startseite Menü

Carlos Sainz: McLaren 2018 am Tiefpunkt angelangt

In der Meisterschaft hat sich McLaren in der Formel-1-Saison 2018 nicht mit Ruhm bekleckert - Ist das der Tiefpunkt?

(Motorsport-Total.com) - In der Teamwertung liegt McLaren aktuell auf dem sechsten Platz - also irgendwo im Nirgendwo. Force India hat seit dem Neustart des Rennstalls ordentlich auf das Traditionsteam aus Großbritannien aufgeholt und liegt mit nur 15 Punkten Rückstand auf Rang sieben. McLaren droht also noch einen weiteren Platz zu verlieren. Laut Carlos Sainz kann es nicht mehr schlimmer werden als in der Formel-1-Saison 2018.

Stoffel Vandoorne

McLaren am Tiefpunkt? Carlos Sainz verspricht Besserung Zoom

Auf die Frage, ob McLaren im nächsten Jahr mit Toro Rosso um die Plätze kämpfen würde, antwortet der Spanier: "Wir sind direkte Konkurrenten. McLaren ist in diesem Jahr am Tiefpunkt angelangt, da bin ich mir sicher." Deshalb erwarte er in der kommenden Saison eine Verbesserung. Honda habe eine gute Entwicklung hingelegt, weshalb Renault jetzt unter Zugzwang stehen würde. Die große Hoffnung von Sainz ist, dass McLaren ein besseres Chassis konstruiert.

"Mit all diesen Aspekten kombiniert, glaube ich, dass McLaren nächste Saison in einer besseren Position sein wird", so Sainz weiter. "Toro Rosso hat sich derweil zu einem soliden Mittelfeldteam gemacht. Deshalb werden wir voraussichtlich direkt gegeneinander antreten." Der Spanier, der lange in Diensten von Toro Rosso fuhr, glaubt daran, dass McLaren in der Saison 2018 noch die Wende schaffen wird und sich für die Saison 2019 stärker aufstellt.


Grand Prix von Japan

Sainz wird kommende Saison zu McLaren wechseln und dort mit Youngster Lando Norris auf Punktejagd gehen. Fernando Alonso, dessen Zukunft noch nicht entschieden ist, wird das Team verlassen. Er liegt in der Fahrerwertung nach dem Rennen in Suzuka mit 50 Punkten auf Rang zehn. Stoffel Vandoorne, der von McLaren vor die Tür gesetzt werden wird, hat bisher nur acht Zähler eingefahren, was für Rang 16 reicht.

Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Präsentation Renault R.S.19
Formel-1-Technik: Präsentation Renault R.S.19

Technik-Guru Giorgio Piola nimmt den Renault für die Saison 2019 genau unter die Lupe und analysiert die Änderungen im Aero-Konzept.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Aktuelle Bildergalerien

Niki Lauda wird 70 Jahre alt
Niki Lauda wird 70 Jahre alt

Testfahrten in Barcelona, Donnerstag
Testfahrten in Barcelona, Donnerstag

Erste Fahrbilder des neuen Williams FW42
Erste Fahrbilder des neuen Williams FW42

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019
Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
10.03. 22:00
Motorsport Live - FIA WEC
15.03. 23:45
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Formel-1-Tickets

ANZEIGE