powered by Motorsport.com

Bottas hofft auf rasche Verhandlungen: Ablenkung in der WM?

Als einziger der aktuell um die Weltmeisterschaft kämpfenden Fahrer hat Valtteri Bottas noch keinen Vertrag für die Saison 2020 in der Tasche

(Motorsport-Total.com) - Von den fünf Fahrern, die sich nach vier Rennen der Formel-1-Saison 2019 ernsthafte Titelchancen ausrechnen dürfen, haben vier einen Vertrag bis einschließlich 2020. Nur Valtteri Bottas' Vereinbarung mit dem Mercedes-Team läuft bereits Ende 2019 aus. Das könnte für den 29-jährigen Finnen in der entscheidenden Phase der Weltmeisterschaft zur störenden Ablenkung werden.

Toto Wolff, Valtteri Bottas

Toto Wolff und Valtteri Bottas haben noch nicht über 2020 gesprochen Zoom

Nico Rosberg hat in seinen Podcasts schon mehrmals darüber gesprochen, wie ständige Medienanfragen nach einem unangenehmen Thema einen Fahrer sehr wohl aus dem Konzept bringen können. Und Fragen nach der eigenen Zukunft kann von den WM-Kandidaten nur Bottas gestellt bekommen. Alle anderen sind diesen Störfaktor aufgrund ihrer geklärten Situation los.

"Ich habe darüber noch gar nicht nachgedacht", sagt Bottas, in Baku von 'Motorsport-Total.com' erstmals auf das Thema angesprochen. "Ich konzentriere mich auf den Moment, kämpfe um jeden einzelnen Sieg, um diese Meisterschaft."

Und das läuft im Moment ganz gut: Der "neue Bottas" führt nach vier Rennen einen Punkt vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton und 35 vor Sebastian Vettel. Für einen Sieg gibt's in der Formel 1 25 Punkte.

"Die Gespräche werden kommen, wenn sie kommen", so der Mercedes-Fahrer. "Wenn sie losgehen, dann sind sie hoffentlich rasch erledigt und ziehen sich nicht in die Länge. Bisher haben wir noch kein Wort über nächstes Jahr geredet."

"Es gibt auch keinen Bedarf dafür", zeigt sich Bottas entspannt. "Wir konzentrieren uns jetzt erstmal auf unseren Job. Wenn es dann soweit ist, dann hoffe ich, dass wir uns schnell einigen können. Aber das ist dann. Jetzt ist jetzt."


Rosberg über Baku: Mercedes fährt am Limit

Weltmeister Nico Rosberg glaubt nicht, dass Mercedes sich mit seiner Pace zurückhält - Seine Rennanalyse von Baku Weitere Formel-1-Videos

Vor Saisonbeginn sind viele Experten davon ausgegangen, dass Esteban Ocon 2020 im Mercedes sitzen wird. Der Testfahrer des Teams gilt als großes Talent, wohingegen Bottas 2018 nicht seine beste Saison erlebt hat. Aber Bottas' starke Form in den ersten vier Rennen macht Teamchef Toto Wolff die Entscheidung nicht leichter.

Für Bottas war es "ein guter Saisonstart, aber es liegt noch eine lange Saison vor uns. Das ist mir schon klar", sagt der Sieger der Grands Prix in Melbourne und Baku.

Und: "Das wird mir nicht langweilig", meint er über vier Doppelsiege in vier Rennen. "So etwas wird nie langweilig! Vor allem nicht, wenn du gegen Lewis um die WM kämpfst. Ich finde innerhalb dieses Teams nicht ein einziges Detail, das ich langweilig finde."

"Ich bin wirklich stolz darauf, auf welchem Niveau das Team gerade performt", so Bottas. "Für mich ist das unglaublich. Darauf können wir wirklich stolz sein - aber wir dürfen nicht zu viel darüber nachdenken, sondern wir müssen einfach so weitermachen. Die Liste der Dinge, die wir besser machen können, ist noch lang. Darauf müssen wir uns konzentrieren."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club