powered by Motorsport.com
  • 09.06.2001 · 00:37

  • von Marcus Kollmann

Benetton-Renault mit Freitagstraining zufrieden

Giancarlo Fisichella und Jenson Button sind zuversichtlich was die Qualifikation anbelangt

(Motorsport-Total.com) - Für das Benetton-Team endete der Freitag in Montreal mit den Plätzen 15 (Giancarlo Fisichella) und 21 (Jenson Button). Während der Italiener in 1:20.561 Minuten den Circuit Gilles Villeneuve umrundete und 2.8 Sekunden langsamer als Mika Häkkinen im McLaren-Mercedes war, benötigte Button 1:22.766 Minuten für seine beste Runde im Freien Training.

Giancarlo Fisichella

Giancarlo Fisichella war mit dem Freien Training zufrieden

Nach dem absolvierten ersten Tag erklärte Giancarlo Fisichella: "Ich hatte heute einen guten Tag, denn ich konnte viele Runden fahren und dabei das Setup meines Autos stetig verbessern. Am Ende des Freien Trainings fühlte sich das Auto auf neuen Reifen sogar noch einen Tick besser an. Am Samstag wird es sehr schwer werden, aber heute sind wir mit viel Benzin unterwegs gewesen. Ich bin zuversichtlich, dass wir in der Qualifikation weiter vorne stehen können als heute."

Jenson Button war trotz seiner langsamen Rundenzeit ebenfalls recht zufrieden und sagte in Anbetracht des Freien Trainings und seiner Performance: "Das erste Freie Training war okay, aber in der zweiten Sitzung gab es ein paar Probleme. Ich war auf den Geraden viel langsamer als ich sein sollte, aber ich hoffe, dass wir das bis zum Samstag Mittag hinbekommen werden. Leider hatten wir im zweiten Training nicht genug Zeit um das Setup oder die Balance richtig einzustellen, was wiederum bedeutet, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Die Dinge sind sicherlich nicht fantastisch gelaufen, aber morgen ist ein neuer Tag."