powered by Motorsport.com

Beide Fahrer lassen Red-Bull-Strategie aufgehen

Sebastian Vettel und Mark Webber haben ihre Strategien heute gut zum Laufen gebracht und einen verdienten Doppelsieg eingefahren

(Motorsport-Total.com) - Perfekter Tag für Red Bull: Sebastian Vettel und Mark Webber fuhren beim Großen Preis von Japan einen Doppelsieg ein, der das Team immer weiter in Richtung beider WM-Titel bringt. Doch anders als in den Rennen zuvor musste das Team sogar hart um den Sieg kämpfen, weil sich Romain Grosjean (Lotus) nicht abschütteln ließ. Doch am Ende triumphierte erneut Sebastian Vettel - zum fünften Mal in Folge.

Sebastian Vettel, Mark Webber

Sebastian Vettel und Mark Webber beglückwünschen sich für den Erfolg Zoom

"Es war ein sehr lohnender Sieg heute - ein großartiges Gefühl", jubelt der Heppenheimer. "Ich liebe diese Strecke und es ist fantastisch hier zu gewinnen. Um ehrlich zu sein hatten wir einen grauenhaften Start. Wir haben uns auf dem dritten Platz wiedergefunden und wollten den ersten Stint danach herauszögern. Nachdem ich Romain überholt hatte, hatte ich eine großartige Traktion, und die einzige Gefahr war Mark, der hinter Romain feststeckte. Wir konnten unseren Vorsprung dann bis zum Ende halten."

"Die Meisterschaft ist natürlich ein großes Ziel", ergänzt der Red-Bull-Pilot, "aber die Saison ist immer noch sehr lang, und der beste Weg sie einzutüten, ist nicht daran zu denken. Ich bin glücklich, dass ich jetzt für eine Weile nach Hause fahren und relaxen kann, bevor wir nach Indien gehen. Das ist ein beeindruckendes Land, und ich freue mich darauf, dort in ein paar Wochen Rennen fahren zu können."

"Wir waren ein bisschen kalt erwischt worden von Romains großartigem Start", erzählt Webber. "Ich wollte Druck auf ihn ausüben, damit ich gewinnen kann. Sebastian war auf einer anderen Strategie, die sich am Ende ausbezahlt hat. Es ist schwierig zu wissen, welche Strategie die richtige war, aber wir haben versucht, Romain zu decken. Ich habe mein Bestes gegeben, und am Ende war es ein gutes Resultat."


Fotos: Red Bull, Großer Preis von Japan, Sonntag


Teamchef Christian Horner ist ebenfalls glücklich über den heutigen Tag: "Das war ein starkes Resultat für das Team, einen Doppelsieg in Japan einzufahren. Es war ein aufregendes Rennen, das von der Reifenstrategie diktiert wurde. Wir haben die Strategien an beiden Autos gesplittet - drei Stopps für Mark und zwei Stopps für Seb. Beide Fahrer konnten mit mutigen Manövern in Richtung Kurve eins an Romain vorbei gehen und so die Strategie zum Funktionieren bringen."

"Es ist ein großartiges Ergebnis für das Team und beide Meisterschaften und ich möchte Renault für ein weiteres Podium mit den Plätzen eins, zwei und drei beglückwünschen", so Horner, der genau den richtigen Nerv bei Thierry Salvi von Motorenpartner Renault getroffen hat. "Das war ein perfektes Resultat heute, und es war großartig, dass wir auf dem Podium repräsentiert werden durften. Wir haben einen Doppelsieg eingefahren, der gut für die Meisterschaft ist. Aber es kommen noch vier Rennen und wir bleiben konzentriert."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt