powered by Motorsport.com

AlphaTauri: Werden 2024 kein Klon von Red Bull sein

Red Bull und AlphaTauri planen für 2024 eine engere Zusammenarbeit - Eine reine Kopie des RB19 werde das Auto aber nicht, sagt Technikchef Jody Egginton

(Motorsport-Total.com) - AlphaTauri hat Gerüchte heruntergespielt, dass es im nächsten Jahr einen geklonten RB19 in der Formel 1 einsetzen könnte. So betont Technikdirektor Jody Egginton, dass sich die reine Anzahl der Teile, die von Red Bull übernehmen werden, nicht wesentlich von jener aus der Vergangenheit unterscheiden werde.

Titel-Bild zur News: Max Verstappen, Liam Lawson

Fährt AlphaTauri 2024 mit einer RB19-Kopie? Der Technikchef widerspricht Zoom

"Seit wir 2019 mit der Synergie begonnen haben, waren die Teile, die wir ausgewählt haben, unterschiedlich und für das nächste Jahr wird es wieder etwas anders sein", erklärt er. "Im Vergleich zu diesem Jahr ein bisschen mehr. Im Vergleich zu einigen der vergangenen Jahre wird es wahrscheinlich ungefähr gleich bleiben."

Als Teil einer Umstrukturierung bei AlphaTauri, die von den Eigentümern Anfang des Jahres beschlossen wurde, sollen die Beziehungen zu Red Bull intensiviert werden, um die Wettbewerbsfähigkeit des Teams unter einer neuen Identität zu verbessern.

Diese Änderung wird sich vor allem darin äußern, dass mehr Aerodynamik-Mitarbeiter im Vereinigten Königreich in einer neuen Einrichtung arbeiten werden, die sich gerade im Aufbau befindet, und dass mehr Kundenteile vom Schwesterteam Red Bull für den Herausforderer von AlphaTauri für 2024 übernommen werden.

Egginton: Wir tun, was erlaubt ist

Trotzdem glaubt Egginton nicht, dass es etwas dramatisch Neues in den Abläufen des Teams geben wird, da es schon immer genau evaluiert habe, welche Teile es übernehmen will und welche nicht. Die Schlagzeilen in der Presse hält er für übertrieben.

"Ich habe gelegentlich gelesen, was geschrieben wurde, aber im Endeffekt gibt es drei Regelwerke: das sportliche, das technische und das finanzielle. Und die Zentrale sagt, dass man das Maximum aus dem herausholen soll, was erlaubt ist", so der Brite.

"Wir werden ermutigt, uns alles anzusehen und jeden Bereich zu erkunden. Aber es wird einige Dinge geben, die wir nicht übernehmen können. Jetzt wird so ein bisschen eine Sache daraus gemacht. Wir sind weniger wettbewerbsfähig, also sagen die Leute, ihr seid nicht schnell genug, was macht ihr?"


Q&A: Sensation bei AlphaTauri?

Die Formel 1 befindet sich noch immer in der Sommerpause, aber ihr habt natürlich immer Fragen rund um die Königsklasse. Weitere Formel-1-Videos

"In den Jahren 2020 und 2021, als das Auto konkurrenzfähig war, wurde nicht wirklich darüber gesprochen. Wir haben ein paar Teile von Red Bull genommen und das war's."

"Jetzt werden wir dazu ermutigt. Aber es ist kein Fall von Kontrolle, sondern einfach gut zu wissen, dass die Jungs im Hauptquartier uns den Rücken freihalten und beide Teams ermutigen, das Maximum aus dem Reglement herauszuholen", so Egginton.

Arbeit am eigenen Chassis weit fortgeschritten

Eine Entscheidung darüber, ob die von Red Bull verwendeten Teile für 2024 aus dem Vorjahr oder aktuell sein werden, sei noch nicht getroffen worden, sagt der AlphaTauri-Technikchef weiter. Aber er hält fest, dass das Team mit seinem eigenen neuen Chassis bereits weit fortgeschritten sei.

"Am Ende des Tages ist unser aerodynamisches Konzept, auch wenn wir nicht das leistungsstärkste Auto in der Startaufstellung haben, nicht anders als das der anderen", sagt er. "Wir wissen, in welche Richtung wir gehen wollen. Außerdem gibt es einige Optimierungen und andere Dinge, aber in erster Linie geht es uns um die Aerodynamik."

"Das Chassis wird sich also wesentlich verändern. Aber was die Konzeptänderung angeht, wissen wir, in welche Richtung wir gehen. Wir sind einigermaßen im Einklang mit der Richtung, in die auch andere Teams gehen. Wir müssen nur erfolgreicher sein, um diese Ziele zu erreichen."

Neueste Kommentare

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!