powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Alonso widmet Podium Flavio Briatore

Fernando Alonso hat seinen dritten Rang beim Großen Preis von Singapur dem ehemaligen Renault-Teamchef Flavio Briatore gewidmet

(Motorsport-Total.com) - Im vergangenen Jahr holte sich Fernando Alonso beim Großen Preis von Singapur im Zuge der "Crashgate"-Affäre den Sieg, dieses Mal belegte der Spanier den dritten Rang - und er widmete den Sieg dem ehemaligen Teamchef Flavio Briatore, der nach den Vorkommnissen im vergangenen Jahr von Renault vor die Türe gesetzt und vom Automobilweltverband FIA ein "Hausverbot" erteilt bekommen hat.

Fernando Alonso

Fernando Alonso holte sich ausgerechnet in Singapur das erste Podium der Saison Zoom

"Das Team war fantastisch, die gesamte Saison über, wir hatten ein fantastisches Team", so der ehemalige Formel-1-Weltmeister über die erste Podiumsplatzierung des Rennstalls in dieser Saison. "Die Mechaniker und Ingenieure, alle in der Fabrik haben ihr Maximum gegeben. Und manchmal bekommen wir gute Ergebnisse, manchmal haben wir etwas Pech."#w1#

"Nachdem, was passiert ist, ist dieses Podium ein besonderer Moment. Es war für das Team eine schwierige Zeit. Nun haben wir das hinter uns gelassen und konzentrieren uns auf die verbleibenden Rennen. Und ich widme dieses Podium Flavio - er ist zuhause, aber er ist Teil des Erfolges, den wir heute hatten."


Fotos: Fernando Alonso, Großer Preis von Singapur, Sonntag


In der ersten Runde ging es für Alonso bereits turbulent zu, als er sich mit Mark Webber einen Zweikampf lieferte, bei dem der Australier außerhalb der Randsteine überholte. Einige Runden später ließ er ihn aus diesem Grund wieder vorbei: "Die erste Runde war ein wenig stressig", erinnert sich Alonso. "Ich fuhr Seite an Seite mit Mark in die siebte Kurve. Wir fuhren beide weit über den Randstein, und Timo zog daraus Profit und überholte mich in der achten Kurve."

"Durch den Kampf mit Webber verlor ich eine Position an Timo und kam hinter ihm ins Ziel. Ich beschwere mich nicht wirklich, das ist für uns fantastisch. Wir hatten das gesamte Wochenende über nicht die Geschwindigkeit, um auf dem Podium zu stehen, aber wir sind auf dem Podium, das ist also besser als erwartet."

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Frankreich, Pre-Events
Grand Prix von Frankreich, Pre-Events

Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart
Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Neuer Renault Clio (2019): Details zu Kofferraum und Assistenten (Update)
Neuer Renault Clio (2019): Details zu Kofferraum und Assistenten (Update)

Peugeot 2008 und e-2008 (2019): Zweite Generation mit Elektro-Version
Peugeot 2008 und e-2008 (2019): Zweite Generation mit Elektro-Version

Mustang Shelby GT500 (2020): Irre PS-Zahl endlich bestätigt
Mustang Shelby GT500 (2020): Irre PS-Zahl endlich bestätigt

Skoda Kodiaq Facelift (2020) erstmals erwischt
Skoda Kodiaq Facelift (2020) erstmals erwischt

Opel Zafira Life (2019) im Test: Was taugt der VW-Bus-Konkurrent?
Opel Zafira Life (2019) im Test: Was taugt der VW-Bus-Konkurrent?

BMW will Minivans streichen
BMW will Minivans streichen

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950