powered by Motorsport.com

Alonso plant weiterhin eigenen Radrennstall

Fernando Alonsos Planungen für einen eigenen Radrennstall laufen weiterhin - Neuigkeiten will der zweimalige Weltmeister zur gegebenen Zeit veröffentlichen

(Motorsport-Total.com) - Bereits im Herbst des Jahres 2013 hatte Fernando Alonso angekündigt, einen eigenen Rad-Rennstall aufbauen zu wollen. Seitdem gab es immer wieder vereinzelte Neuigkeiten über das Projekt, zuletzt war es allerdings ruhig darum geworden. Im Rahmen des Grand Prix von Monaco bestätigt der zweimalige Formel-1-Weltmeister allerdings, dass das Projekt noch immer aktuell ist.

Fernando Alonso

Fernando Alonso plant den Aufbau eines eigenen professionellen Radrennstalls Zoom

Auf die Frage eines Journalisten, ob der Spanier und sein Team die Planungen für ein eigenes Team wieder aufgenommen hätten, antwortet Alonso: "Wir haben nie aufgehört. Wir erledigen es in einer sehr professionellen Art. Es gibt einige Regeln, die wir respektieren müssen, und das machen wir."

Im vergangenen Herbst hieß es zunächst, dass Alonso das bereits bestehende Euskaltel-Euskadi-Team kaufen wolle, allerdings zerschlug sich dieses Geschäft wieder. Daraufhin entschied sich der Spanier dazu, ein komplett neues Team aufzubauen, das seitdem unter dem Projektnamen "Fernando Alonso Cycling Team" läuft.

Der Spanier erklärt: "Alles, was wir in den vergangenen Monaten erreichen wollten, das haben wir auch geschafft. Wenn es Neuigkeiten gibt, dann werden wir die bekanntgeben. Aber es gibt eine Menge Neugier und eine Menge Erwartungen. Alle Neuigkeiten der vergangenen fünf Monate kamen von unserer Seite. Alles andere sind Gerüchte, die teilweise komplett falsch sind." Das Team soll ab der Saison 2015 an den Start gehen.