powered by Motorsport.com
  • 27.11.2011 · 20:38

5.000 Euro Strafe für Glocks Virgin-Team

(Motorsport-Total.com/SID) - Für Timo Glocks Virgin-Team hatte die peinliche Panne beim Reifenwechsel ein teures Nachspiel. Weil sich nach Glocks Reifenwechsel in der 22. Runde unmittelbar nach dem Losfahren das linke Hinterrad gelöst hatte und wie ein Gummiball unkontrolliert durch die Boxengasse gehüpft war, verdonnerten die Rennkommissare des Großen Preises von Brasilien den Rennstall zu einer Geldstrafe von 5.000 Euro.

Glock selbst hatte nach dem Patzer mächtig geschimpft: "Ich weiß nicht, wie man einen Stopp so verhauen und mich dann auch noch losschicken kann. Wie man nach zwei Jahren noch so einen Fehler machen kann", sagte er. "Der Mann mit dem Lollipop", der den Boxenstopp überwacht, hätte ihm nicht das Zeichen zum Losfahren geben dürfen, kritisierte Glock. Das sahen die Regelhüter genauso.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!