• 26.04.2013 20:23

Kopecky: "Ein super Zwischenstand"

Extremer Witterung und herausfordernden Prüfungen zum Trotz: Skoda führt mit seinem Fahrer Jan Kopecky die Azoren-Rallye nach zwei Dritteln der Distanz an

(Motorsport-Total.com) - Die anspruchsvolle Schotter-Rallye auf der Atlantik-Insel Sao Miguel gehört zu den Highlights im Kalender der Rallye-Europameisterschaft (ERC). Und sie machte ihrem Ruf, unberechenbar zu sein, bisher alle Ehre. Dichter Nebel, starker Wind und regelmäßige Regenschauer machten die teils auf Hohlwegen und teils auf den Graten von Vulkankratern ausgetragenen Wertungsprüfungen zu einer wahren Prüfung für Mensch und Material. Wegen der extremen Witterung mussten sogar zwei Wertungsprüfungen sogar abgesagt werden.

Titel-Bild zur News: Jan Kopecky

Skoda-Pilot Jan Kopecky führt die Azoren-Rallye vor dem letzten Tag an Zoom

"Die Führung ist natürlich ein super Zwischenstand", so Kopecky, der von den zehn ausgetragenen Wertungsprüfungen eine für sich entschied und sieben weitere unter den Top 3 beendete. "Aber sie ist auch nur das: ein Zwischenstand. Wir haben heute gesehen, wie schnell sich alles innerhalb einer WP ändern kann. Die Bedingungen sind hier auf den Azoren wie erwartet extrem anspruchsvoll. Also müssen wir auf jedem Meter vorsichtig sein. Wir haben viel erreicht, entschieden ist aber noch lang nichts."

Am Samstag stehen beim vierten Saisonlauf der Europameisterschaft 111,15 weitere Prüfungskilometer auf sieben Teilstücken an, ehe die "Sata Rally Azores" am Abend in Ponta Delgada endet.

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt