powered by Motorsport.com

"Scheiß-Saison": Warum Kelvin van der Linde dennoch seinen Traum lebt

Abt-Audi-Pilot Kelvin van der Linde erlebte 2023 in der DTM ein Jahr zum Vergessen: Warum der Südafrikaner nach dem Saisonende trotzdem dankbar ist

(Motorsport-Total.com) - Kelvin van der Linde gehört zu den erfolgsverwöhnten Piloten im DTM-Feld. Der Südafrikaner feierte in seiner Karriere schon zwei Gesamtsiege beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring sowie zwei Meistertitel im ADAC GT Masters. In der DTM reichte es 2021 zum dritten Platz - doch dieses Jahr lief gar nichts rund. Dennoch ist er dankbar, denn er wird auch 2024 mit Abt an den Start gehen.

Titel-Bild zur News: Kelvin van der Linde

Van der Linde hatte eine "Scheiß-Saison", über die er dennoch dankbar ist Zoom

"Ich würde am liebsten sofort anfangen, um diese Scheiß-Saison hinter mir zu haben", sagt der Audi-Pilot bei ran.de. Zwar konnte der 27-Jährige auf dem Red-Bull-Ring nach zweijähriger Durststrecke endlich wieder ein DTM-Rennen gewinnen, aber das war einer der wenigen Höhepunkt in der Saison 2023.

"Eine Saison zum Vergessen. Wir haben immer 110 Prozent gegeben, egal was passiert ist", so van der Linde, der seiner enttäuschenden Saison noch etwas Gutes abgewinnen kann: "Deswegen bin ich stolz auf alle, weil sie mich motiviert haben und mit mir in guten und schlechten Zeiten gekämpft haben. Und weil sie sich nicht unterkriegen lassen. Wir haben wieder einmal gezeigt, wie wir ticken."

"Wir sehen schnell Dinge als normal an"

Teamkollege Ricardo Feller kämpfte bis zum Saisonfinale in Hockenheim um den Meistertitel, während für van der Linde nur der achte Gesamtrang blieb. Im letzten Rennen des Jahres hatte er noch gute Chancen, auf den fünften Platz nach vorne zu rutschen, allerdings zerschlugen sich alle Hoffnungen durch einen unverschuldeten Reifenschaden.

Unterm Strich ist der Südafrikaner aber dennoch zufrieden und vor allem dankbar, seinen Traum vom Motorsport leben zu dürfen. "Ich muss mich immer wieder selbst daran erinnern, dass der achtjährige Kelvin für ein einziges DTM-Podest alles aufgegeben hätte", stellt er auf Instagram klar.

Kelvin van der Linde

Kelvin van der Linde schätzt das Privileg, in der DTM zu starten Zoom

"Wir sehen so schnell Dinge im Leben als normal an - und das ist auf gewisse Art auch menschlich", erinnert der Audi-Pilot. "Aber mir ist es immer bewusst und ich bin dankbar dafür, dass ich das Privileg habe hier zu fahren. In einer Meisterschaft, von der ich jahrelang geträumt habe."

Van der Linde mit Kampfansage für 2024

"Die Tatsache, dass wir über eine Saison enttäuscht sind, in der wir wieder einmal Podestplätze eingefahren sind und ein Rennen gewonnen haben, zeigt, auf welchem Niveau wir uns bewegen und was unser Anspruch ist", ist van der Linde, der sich schon jetzt auf das kommende Jahr freut, sein Glück trotz der Rückschläge bewusst.

2024 will er einen erneuten Anlauf auf den Titel machen. Davor würdigt er aber Manthey-EMA-Pilot Thomas Preining. "Gratulation an den neuen DTM-Champion", richtet er aus. "Fehlerlose Saison, ruhig unter Druck, großartige Umsetzung des Teams. Wir werden nächstes Jahr zurückkehren, um gegen euch zu kämpfen, aber jetzt genießt mal euer Bier."

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Oschersleben

26.-28. April

1. Qualifying LIVE auf ran.de Sa. 09:30 Uhr
1. Rennen LIVE auf ran.de Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying LIVE auf ran.de So. 9:30 Uhr
2. Rennen LIVE auf ran.de So. 13:30 Uhr

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige