powered by Motorsport.com

Kubica: Wenn Tourenwagen, dann DTM

(Motorsport-Total.com) - Am vergangenen Wochenende bestritt der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica für Citroen in der WRC2 seinen ersten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft. Allerdings betont der Pole immer wieder, dass er den Rallyesport nach seinem schweren Unfall im Jahr 2011 nur als Durchgangsstation bei der Rückkehr auf die Rundstrecke ansieht. Da die Bewegungseinschränkungen des rechten Arms ein Formel-1-Comeback bis auf weiteres ausschließen, kommt vor allem ein Einsatz im Tourenwagen in Betracht.

Möglichen Gedankenspielen über einen Einstieg mit Citroen in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2014 erteilt der 28-Jährige aber eine klare Absage. "Ein WTCC-Auto reizt mich nicht. Wenn ich so etwas machen wollte, würde ich in einem DTM-Auto sitzen", wird Kubica von 'Motorsport aktuell' zitiert. Derzeit hat der Pole aber offenbar kein Interesse an Tourenwagen-Rennen. Nach einem Test hatte er im Januar ein DTM-Angebot von Mercedes abgelehnt.