powered by Motorsport.com

Kelvin van der Linde richtet Götz aus: "Problem liegt eher an deiner Brille"

Freches Wortgefecht zwischen Kelvin van der Linde und Maximilian Götz nach Lausitzring-Zwischenfall: Lag es am Rückspiegel des Abt-Piloten oder an Götz' Brille?

(Motorsport-Total.com) - Während die Piloten in der Hersteller-DTM oft mit leeren Worthülsen und PR-Phrasen für Langeweile sorgten, präsentiert sich die Traditionsserie dieses Jahr mit neuen Gesichtern frecher als gewohnt. Das zeigte sich auch beim Duell der Worte zwischen Kelvin van der Linde und Maximilian Götz, die auf dem Lausitzring in der ersten Runde aneinandergerieten.

Kelvin van der Linde, Maximilian Götz

Brillenträger Götz und van der Linde nach dem Rennen: Spiegel verstellt? Zoom

Nachdem sich der Abt-Audi-Pilot zunächst bei der Pressekonferenz nach dem Sonntagsrennen zurückhaltend gab, reagiert er nun auf 'Twitter' mit einem lockeren Spruch und sorgt für Erheiterung. "Ich glaube, das Problem liegt nicht an unserem Spiegel, sondern eher an deiner Brille, mein Freund", richtet er seinem HRT-Mercedes-Rivalen aus und kommentiert damit den Artikel von 'Motorsport-Total.com'.

Eine Reaktion auf die Ansage von Sieger Götz, der van der Linde nach dem Rennen vorgeworfen hatte, im Zweikampf in der ersten Runde nicht genug Platz gelassen zu haben. "Ich habe ihn schon gefragt, ob seine Mechaniker möglicherweise den rechten Spiegel über Nacht verstellt haben. Er hat meine Frage aber nicht beantwortet", so der 35-jährige GT3-Routinier.

Wieso sich Götz bei Kelvin van der Linde beschwerte

Hintergrund war das Duell der beiden in der ersten Runde um Platz drei. Götz hatte sich vor der fünften Kurve außen neben den Südafrikaner gesetzt, kam aber nicht vorbei und probierte es daraufhin rechts, wodurch er bei der Anfahrt zur sechsten Kurve wieder außen war.

Der 26-jährige Abt-Audi-Pilot blieb aber hart auf seiner Linie, wodurch Götz ins Gras musste und einen Platz gegen seinen GruppeM-Mercedes-Markenkollegen Daniel Juncadella verlor und auf Platz fünf zurückfiel. Van der Lindes Rechtfertigung? "Das ist eine Kurve, in der man es wirklich nicht außen probiert."

Der spätere Sieger Götz blieb aber cool und profitierte von Liam Lawsons verpatztem AF-Corse-Boxenstopp und von einem technischen Problem bei Leader van der Linde, der bei mehr als 200 km/h in der Steilkurve plötzlich keine Leistung mehr hatte und nach einem Reset der Elektronik den Motor neu startete und so doch noch Dritter wurde.

Viel Respekt bei Langzeit-Rivalen

Götz und Kelvin van der Linde kennen einander übrigens gut, schließlich waren sie bereits 2014 in van der Lindes erster Saison im ADAC GT Masters, als der Südafrikaner Meister wurde, Konkurrenten. Daraufhin wechselte Götz für zwei Jahre in die DTM, ehe er 2017 zurückkehrte. Die beiden fuhren auch in den vergangenen vier Jahren in der ADAC-Serie.

"Ich kenne Kelvin schon lange. Und wir haben wirklich großen Respekt voreinander, fahren schon viele Jahre gegeneinander", bestätigte Götz. Der Abt-Audi-Pilot sei "eigentlich ein fairer Sportsmann. Er weiß, wie man fährt." Und auch van der Linde hat mit Götz laut eigenen Angaben bisher positive Erfahrungen gemacht: " Ich hatte in der Vergangenheit viele gute Kämpfe mit Maxi, bei denen wir uns nicht berührt haben. Es war also eins von diesen Dingen."

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Hockenheim

2. - 3. Oktober

1. Qualifying TBA
1. Rennen TBA
2. Qualifying TBA
2. Rennen TBA
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter