Startseite Menü

DTM-Test in Estoril: Weitere Audi-Bestzeit durch Nico Müller

Nico Müller beschert Audi bei den offiziellen ITR-Testfahrten in Estoril eine weitere Bestzeit - Timo Scheider auf Rang zwei, Gary Paffett als Dritter bester Mercedes-Pilot

(Motorsport-Total.com) - Audi-Pilot Nico Müller hat seine starke Form bestätigt. Nachdem der Schweizer bei den offiziellen ITR-Testfahrten in Estoril am Donnerstag bereits den zweiten Platz belegt hatte, schob sich der 23-Jährige mit einer Zeit von 1:32,443 Minuten am Freitag an die Spitze des zwölfköpfigen Teilnehmerfeldes. Gleichzeitig war es die schnellste Rundenzeit, die während der gesamten drei Tage in Portugal gefahren wurde.

Nico Müller

Nico Müller war am dritten und letzten Testtag in Estoril der Schnellste Zoom

"Das war ein positiver Tag. Es war schön, dass wir den ganzen Freitag bei konstanten Bedingungen im Trockenen fahren konnten", freut sich Müller und ergänzt: "Die Longruns haben gut funktioniert und das Sahnehäubchen ist natürlich, den Test mit der Bestzeit abgeschlossen zu haben. Es waren zwar nur Testfahrten, aber das Team nimmt ein gutes Gefühl mit nach Hause."

Rang zwei ging mit einem Rückstand von 0,143 Sekunden an seinen Markenkollegen Timo Scheider. Dahinter folgte mit Gary Paffett der beste Mercedes-Pilot des Freitags. Miguel Molina stellte seinen RS 5 auf Rang vier und bescherte Audi somit drei der ersten vier Plätze. Die schnellsten vier Piloten setzten ihre persönlichen Bestzeiten allesamt bis zur Mittagspause um 14 Uhr.

Der Testtag war erneut in zwei Sessions aufgeteilt. Zunächst wurde am Vormittag vier Stunden gefahren, am Nachmittag bekamen die Piloten ab 15 Uhr noch einmal vier Stunden Zeit. Bester BMW-Pilot des Tages war Antonio Felix da Costa, der seinen M4 auf den fünften Rang stellte. Sein Rückstand auf die Müller-Bestzeit lag am Ende bei 0,409 Sekunden.

Insgesamt war es für BMW erneut ein ernüchternder Tag. Maxime Martin, der mit 154 Runden der fleißigste Pilot war, Tom Blomqvist und Timo Glock landeten auf den letzten drei Plätzen. Der Rückstand des ehemaligen Formel-1-Piloten am Ende des Feldes lag bei 1,278 Sekunden. Rang sechs ging an Edoardo Mortara (Audi), dahinter platzierten sich mit Daniel Juncadella, Robert Wickens und Christian Vietoris die weiteren Mercedes-Piloten.

Die Testzeiten aus Estoril (Freitag):
01. Nico Müller (Audi) - 1:32.443 Minuten (151 Runden)
02. Timo Scheider (Audi) - 1:32.586 (108)
03. Gary Paffett (Mercedes) - 1:32.640 (136)
04. Miguel Molina (Audi) - 1:32.673 (133)
05. Antonio Felix da Costa (BMW) - 1:32.852 (143)
06. Eduardo Mortara (Audi) - 1:33.075 (114)
07. Daniel Juncadella (Mercedes) - 1:33.100 (108)
08. Robert Wickens (Mercedes) - 1:33.172 (114)
09. Christian Vietoris (Mercedes) - 1:33.187 (101)
10. Maxime Martin (BMW) - 1:33.236 (154)
11. Tom Blomqvist (BMW) - 1:33.669 (130)
12. Timo Glock (BMW) - 1:33.721 (118)

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.06. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.06. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.06. 17:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
24.06. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
01.07. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Sieger der vergangenen Jahre am Norisring
Sieger der vergangenen Jahre am Norisring

Norisring: Das macht den Kurs so einzigartig
Norisring: Das macht den Kurs so einzigartig

DTM in Budapest, Sonntag
DTM in Budapest, Sonntag

DTM in Budapest, Girls
DTM in Budapest, Girls

DTM in Budapest, Samstag
DTM in Budapest, Samstag

DTM in Budapest, Freitag
DTM in Budapest, Freitag

Aktuelle DTM-Videos

DTM 2018: Wenn es beim Fahrer mal zwickt
DTM 2018: Wenn es beim Fahrer mal zwickt

Wehrlein: In DTM kommts auf Kleinigkeiten an
Wehrlein: In DTM kommts auf Kleinigkeiten an

DTM Budapest 2018: Scheider kritisiert Teamorder
DTM Budapest 2018: Scheider kritisiert Teamorder

DTM Budapest 2018: Chaosrennen am Sonntag
DTM Budapest 2018: Chaosrennen am Sonntag

DTM Budapest 2018: Weitere Boxenstopp-Crashs
DTM Budapest 2018: Weitere Boxenstopp-Crashs

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!