powered by Motorsport.com

DTM-BoP Norisring 2022: Keine Änderung bei Leistung, vier Boliden betroffen

AVL Racetech zeigt die Norisring-Balance-of-Performance: Ferrari muss das Gewicht einladen, das man in Imola loswurde, bei Lamborghini passiert das Gegenteil

(Motorsport-Total.com) - Die DTM hat die Balance of Performance (BoP) für das DTM-Wochenende auf dem Norisring bekanntgegeben - und wieder zahlreiche Änderungen im Vergleich zu Imola vorgenommen, was auch auf die unterschiedliche Streckencharakteristik zurückzuführen ist.

Felipe Fraga

Der Ferrari erhält im Vergleich zum Imola-Sonntag satte 35 Kilogramm Ballast Zoom

Betroffen sind davon die Boliden von Audi, Ferrari, Lamborghini und Porsche, die Änderungen von AVL Racetech wurden ausschließlich beim Gewicht vorgenommen.

Die größte Änderung muss das Ferrari-Team AF Corse vornehmen, das 25 Kilogramm einladen muss, während das Grasser-Team beim Lamborghini mit 15 Kilogramm weniger ins Wochenende startet.

Ferrari und Lamborghini: Wieder zurück zum Imola-Ursprung

Bei beiden Teams kehrt man damit die Entscheidungen aus Imola um, denn dort wurde der Lamborghini im Verlauf des Wochenendes schwerer gemacht, während der Ferrari leichter wurde. Jetzt bewegt man sich wieder im Bereich der Ausgangswerte: Beim Ferrari waren das in der ersten BoP 1.325 Kilogramm, jetzt sind es 1.320. Beim Lamborghini waren es 1.325 Kilogramm, jetzt sind es 1.330.

Geringe Anpassungen gibt es währenddessen bei Audi und bei Porsche, denn die jeweiligen Teams dürfen im Vergleich zum Imola-Sonntag je fünf Kilogramm ausladen. Dadurch startet der Porsche 911 GT3 R mit dem absoluten Leergewicht.

Porsche an der Leistungsgrenze

Das Auto befindet sich somit an der Leistungsgrenze, denn beim Restriktor ist man mit 48 Millimetern auch schon am Limit angelangt. Beim BMW und beim Mercedes-AMG wurden im Vergleich zu Italien gar keine Änderungen vorgenommen.

Auffällig ist, dass das Gewicht der unterschiedlichen Boliden nach den großen Unterschieden in Imola wieder etwas vergleichbarer ist.

Das Gewichtsdelta vom leichtesten Fahrzeug, dem Porsche mit 1,275 Kilogramm, und dem schwersten Fahrzeug, dem Audi R8 LMS GT3 Evo II, beträgt 60 Kilogramm. In Imola waren es in der ersten BoP bereits 75 Kilogramm - und am Ende immer noch 65 Kilogramm.

DTM-BoP Norisring 2022:
Mercedes-AMG GT3: 1.330 kg/2 x 35 mm (Restriktor)
Audi R8 LMS GT3 Evo II: 1.335 kg/2 x 37 mm (Restriktor)
BMW M4 GT3: 1.310 kg/2,709 bar (Ladedruck)
Ferrari 488 GT3 Evo: 1.320 kg/1,590 bar (Ladedruck)
Lamborghini Huracan GT3 Evo: 1.330 kg/2 x 41 mm (Restriktor)
Porsche 911 GT3 R: 1.275 kg/2 x 48 mm (Restriktor)

DTM-BoP Imola 2022 (Sonntag):
Mercedes-AMG GT3: 1.330 kg/2 x 35 mm (Restriktor)
Audi R8 LMS GT3 Evo II: 1.340 kg/2 x 37 mm (Restriktor)
BMW M4 GT3: 1.310 kg/2,709 bar (Ladedruck)
Ferrari 488 GT3 Evo: 1.295 kg/1,590 bar (Ladedruck)
Lamborghini Huracan GT3 Evo: 1.345 kg/2 x 41 mm (Restriktor)
Porsche 911 GT3 R: 1.280 kg/2 x 48 mm (Restriktor)

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

26. - 28. August

1. Qualifying Sa. 09:20 Uhr
1. Rennen Sa. 13:00 Uhr
2. Qualifying So. 09:30 Uhr
2. Rennen So. 13:00 Uhr

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt