Startseite Menü

Fusion von Rocketsports und RuSPORT offiziell

Die Katze ist aus dem Sack: Rocketsports und RuSPORT machen in der ChampCar-Serie ab sofort unter dem Namen RSPORTS gemeinsame Sache

(Motorsport-Total.com) - Die Teams Rocketsports und RuSPORT haben heute bekannt gegeben, dass sie in der ChampCar-Serie ab sofort gemeinsame Sache machen werden - und zwar unter dem neuen Namen RSPORTS. Damit ist endlich offiziell, was sich nach der technischen Zusammenarbeit bei den Wintertestfahrten in Laguna Seca bereits angedeutet hatte.

Paul Gentilozzi und Dan Pettit

Ab sofort Partner im Rennsport: Paul Gentilozzi und Dan Pettit Zoom

Im Vorfeld der Saison 2007 trafen beide Teams voneinander unabhängig die Entscheidung, ihren Aufwand aus Kostengründen zurückzuschrauben. Rocketsports sicherte sich für das einzige Auto die Dienste von Heimkehrer Alex Tagliani, während RuSPORT Justin Wilson unter Vertrag nahm. Allerdings sind die Erfolgsaussichten von Teams mit nur einem Auto beschränkt, so dass man sich an einen Tisch setzte und eine Fusion diskutierte.#w1#

Im Rahmen der Wintertestfahrten folgte mit einer technischen Zusammenarbeit die Probe aufs Exempel - und weil alles wunderbar klappte, einigten sich die Teameigentümer Paul Gentilozzi (Rocketsports) und Dan Pettit (RuSPORT) auf eine Komplettfusion ihrer beiden Operationen. Die Hauptquartiere in East Lansing (Michigan) und Loveland (Colorado) bleiben im Interesse der Mitarbeiter aber erst einmal unangetastet.

"Das ist eine tolle Sache, von der beide Seiten profitieren werden." Dan Pettit

"Es ist eine strategische und wirtschaftliche Allianz", kommentierte Gentilozzi die Bekanntgabe. "Zwei Teams mit einem Auto wären ohne den technischen Hintergrund, den man heutzutage unbedingt benötigt. Außerdem können zwei Fahrer besser an der Performance arbeiten als einer." Pettit fügte an: "Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit. Das ist eine tolle Sache, von der beide Seiten profitieren werden."

Ein Teamchef wurde übrigens nicht nominiert, weil sich weiterhin die bisherige Rocketsports-Crew um Tagliani kümmern soll, während die RuSPORT-Leute das Auto von Wilson betreuen werden - daher macht auch die örtliche Trennung Sinn. Klar ist aber: "Beide Partner sind absolut gleichberechtigt und ziehen am gleichen Strang. Dan Pettit und ich werden das Sagen haben", gab Gentilozzi abschließend zu Protokoll.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Das neueste von Motor1.com

Sehen wir hier den neuen VW Golf 8?
Sehen wir hier den neuen VW Golf 8?

Der Skoda Scala und seine Konkurrenten
Der Skoda Scala und seine Konkurrenten

H&R Sportfedern für Porsche Macan Vierzylinder
H&R Sportfedern für Porsche Macan Vierzylinder

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

Wird ein viersitziger BMW X8 das teuerste Modell der Marke?
Wird ein viersitziger BMW X8 das teuerste Modell der Marke?

Kia e-Niro (2019) im Test
Kia e-Niro (2019) im Test
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter