powered by Motorsport.com
Startseite Menü

SimRacingExpo 2014: Wettbewerb Rennprofis vs. Besucher

Bei der am Wochenende im Rahmen des iRacing.com Nürburgring1000 erstmals veranstalteten SimRacingExpo treten Besucher gegen acht Profirennfahrer an

(Motorsport-Total.com) - Am Wochenende ist es soweit: Die Blancpain-Endurance-Series trägt auf dem Nürburgring ihr mit Spannung erwartetes Saisonfinale aus - das iRacing.com Nürburgring1000. Auf dem Grand-Prix-Kurs kämpfen insgesamt 40 GT3-Rennwagen um Zehntelsekunden und Meisterschaftspunkte, um die diesjährigen Champions in den Klassen Pro-Cup, Pro-Am-Cup und Gentlemen-Trophy zu ermitteln.

SimRacingExpo 2014

Die SimRacingExpo 2014 öffnet am Samstag im Nürburgring Boulevard ihre Pforten Zoom

Doch nicht nur der Wettbewerb auf der Rennstrecke, auch das Rahmenprogramm verspricht jede Menge Spannung. Den Höhepunkt markiert die SimRacingExpo 2014 im Nürburgring Boulevard. Bei dieser zum ersten Mal veranstalteten Gaming-Messe haben die Besucher die Gelegenheit, sich im Rennsimulator mit acht Profirennfahrern zu messen.

"Da ich selbst Simracer bin, lag die Idee nahe, das Blancpain-Endurance-Finale mit einer Gaming-Messe für Rennsportspiele aller Art zu bereichern und somit das Gesamtangebot für unsere Besucher zu bereichern", erklärt Marc Hennerici, Sport&Event-Leiter ADAC Mittelrhein, unter dessen Regie das iRacing.com Nürburgring1000 inklusive SimRacingExpo 2014 veranstaltet wird.


SimRacingExpo 2014

Laurens Vanthoor (amtierender Champion der FIA GT-Serie, frischgebackener Sieger der 24 Stunden von Spa-Francorchamps und aktueller Tabellenführer der Blancpain-Endurance-Series), wird im Rennsimulator ebenso antreten wie Andrea Piccini (Gesamtdritter der GT1-Weltmeisterschaft 2011) oder Christopher Mies (Blancpain-Endurance-Champion 2012). Das Finale im Wettbewerb auf der virtuellen Rennstrecke wird vor der größten Videowall Europas ausgetragen.

Derjenige Besucher oder Profirennfahrer, der sich schließlich durchsetzt, ist Gesamtsieger der erstmals ausgetragenen ADAC-SimRacing-Trophy. So werden am Samstag und Sonntag nicht weniger als 24 Rennsimulatoren im Nürburgring Boulevard bereitstehen. Per Online-Qualifikation haben sich bereits 36 Teilnehmer qualifiziert. Im Vor-Ort-Qualifying am Samstagvormittag (9:00 bis 12:00 Uhr) werden 24 weitere Teilnehmer ermittelt (zum Ablaufplan). Darüber hinaus sind bereits 36 Community-Teilnehmer fest für den Wettbewerb gemeldet.

"Unser Ziel ist es bei der SimRacingExpo, den Zuschauer nicht nur Zuschauer sein zu lassen, sondern ihn in die Racing-Action zu involvieren", so Hennerici. Bei der Online-Qualifikation im Vorfeld sind insgesamt mehr als 2.600 Personen angetreten, was Franz-Rudolf Ubach, Vorstand Sport im ADAC Mittelrhein, "enorm" freut, weil es zeigt, dass die SimRacingExpo 2014 schon vor dem Eröffnungstag angenommen wird.

Der Eintritt zur SimRacingExpo2014 im Nürburgring Boulevard ist frei. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Finale um die erste ADAC-SimRacing-Trophy im Livestream verfolgen.

TOYOTA-AKTION

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Das neueste von Motor1.com

BMW 1er (F40) 2019: Alle Infos zur Neuauflage
BMW 1er (F40) 2019: Alle Infos zur Neuauflage

Zeitreise: Audi V8
Zeitreise: Audi V8

Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari
Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari

Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)
Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)

Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise
Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise

H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!