powered by Motorsport.com

Wheelsandmore Hypaero: Tuning für den Mercedes-AMG GT R (2019)

Nur 750 Exemplare des offenen GT R hat Mercedes-AMG gebaut - Wem das noch nicht exklusiv genug ist: Wheelsandmore veredelt den Roadster zum "Hypaero"

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Sollten Sie zu den erlesenen 750 Kunden gehören, die das Glück und das nötige Taschengeld hatten, um sich einen Mercedes-AMG GT R Roadster zu sichern: Herzlichen Glückwunsch! Aber Ihnen erscheinen die Fahrleistungen der 585-PS-Maschine zu mau? Dann könnte sich der Gang zum Tuner Wheelsandmore lohnen. Dort mutiert der offene GT R zum "Hypaero".

Doch der Reihe nach: Auch im Mercedes-AMG GT R Roadster kommt der altbewährte M178 DE40 AL Bi-Turbomotor zum Einsatz. Er holt aus 4,0 Liter Hubraum 585 PS, genug für 317 km/h Höchstgeschwindigkeit. Wheelsandmore hat gleich mehrere Leistungssteigerungen im Programm, die den Renner bei Bedarf bis zu 335 kmh schnell machen.

Stufe 1 beinhaltet eine klassische Optimierung der Kennfelder, kombiniert mit einem F1-Luftfilter-Kit. Das führt zu einer Leistungssteigerung auf gut 650 PS und 780 Newtonmeter Drehmoment zum Preis von 3.000 Euro.

Stufe 2: Die entsprechenden Kennfelder werden an die neuen Sportkatalysatoren adaptiert, was zu einer Motorleistung in Höhe von etwa 670 PS und 830 Nm führt. Der Preis mit Montage beträgt hier 8.900 Euro.

Stufe 3: Zu den Komponenten aus der Stufe 2 gesellen sich feingewuchtete Turbolader mit größerer Verdichtereinheit. Das Resultat sind 750 PS und 860 Nm Drehmoment zum Gesamtpreis von 19.900 Euro.

Im Fokus steht laut Wheelsandmore bei allen Leistungssteigerungen die Fahrbarkeit und nicht die maximal mögliche Leistungssteigerung. Natürlich sind auch weit über 800 PS im AMG GT R möglich, jedoch stehen Aufwand, Nutzen und Alltagstauglichkeit dann in keinem Verhältnis mehr, so Technikchef Torsten Pick. Wer jemals einen AMG GT R live gehört hat, weiß auch warum es für den Boliden diesmal keine Klappenauspuffanlage von Wheelsandmore gibt...

Optisches Erkennungsmerkmal des "Hypaero" sind die mattschwarzen F.I.W.E.-Schmiedefelgen, welche Wheelsandmore nach wie vor aus drei einzelnen Teilen in Handarbeit herstellt und nach Kundenwunsch in der entsprechenden Farbe oder Kombination anfertigt.

Mehr zum Mercedes-AMG GT:

So könnte der Mercedes-AMG GT Black Series aussehen
Mercedes-AMG GT R (2017) im Test

Für den GT R baut der Tuner das konkave Ausnahmerad mit TÜV-Zulassung in den maximal möglichen Dimensionen 10,5×20 vorne und 12,5×21 Zoll hinten. Leichte Reifen von Michelin spannen sich dabei in den Größen 275/30/20 und 325/25/21 auf den exklusiven Felgen. Die Preise für einen Komplettradsatz beginnen mit originalen RDKS-Sensoren bei 13.700 Euro.

Gemeinsam mit KW wurde ein Variante-4-Gewindefahrwerk mit hydraulischer Lift-Up Funktion erarbeitet, welches durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten auf der einen Seite die Rennstreckentauglichkeit verbessert und auf der anderen Seite durch die Hebemöglichkeit an der Vorderachse die volle Alltagstauglichkeit bietet.

So viel Technik und Innovation hat dann leider auch einen saftigen Preis: 9.269 Euro ohne Montage. Der Einbau beim Roadster dauert nicht weniger als drei ganze Arbeitstage und kostet mit Achsvermessung 1.990 Euro zusätzlich.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!