• 18.04.2024 09:42

  • von Adrian Padeanu

VW Passat Pro: Die neue Generation kommt auch als Limousine

Volkswagen bringt mit Hilfe seines Partners SAIC den neuen Passat Pro in China auf den Markt - Er ergänzt den mit FAW entwickelten VW Magotan

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Sie mögen den neuen VW Passat (Variant), hätten ihn aber gerne als Limousine? Pech gehabt. Diese Option hat man in Wolfsburg schon mangels Nachfrage 2019 gestrichen. Als Alternative bleiben der neue Skoda Superb, der VW Arteon oder ein Audi A4 übrig.

Titel-Bild zur News: Volkswagen Passat Pro (2024)

Volkswagen Passat Pro (2024) Zoom

Ganz anders hingegen international. 2022 endete die Produktion des US-Passat mit Stufenheck auf eigener Plattform. In China jedoch, wo lange Jahre der Santana das meistverkaufte Auto war, wird das Thema Passat Limousine fortgesetzt. Und zwar in Gestalt des neuen Passat Pro.

Der Passat Pro ist nicht die einzige Mittelklasselimousine der Marke im zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt. Es gibt auch den kürzlich vorgestellten Magotan, der von VW zusammen mit dem lokalen Automobilhersteller FAW entwickelt wurde. Diese neue Limousine, die hier abgebildet ist, wird durch das Joint Venture mit SAIC realisiert.

Noch vor der offiziellen Enthüllung zeigt der Passat Pro sein Außendesign auf Bildern, die auf der Website des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie im Rahmen des Zulassungsverfahrens in China veröffentlicht wurden.

VW Passat Variant (2024)

VW Passat Variant (2024) Zoom

Das Design ist völlig vorhersehbar (wenn nicht sogar langweilig), da es sich am europäischen Passat Variant orientiert. Mit einer Länge von exakt 5,00 Meter, einer Breite von 1,85 Meter und einer Höhe von 1,49 Meter ist er aber etwas größer. Auch der Radstand ist mit 2,87 Meter um drei Zentimeter länger als beim Kombi. Der Pro ist mit 17- bis 19-Zoll-Rädern erhältlich und wiegt je nach Motorisierung und Ausstattungsvariante zwischen 1.580 und 1.680 Kilogramm.

Passat oder Superb?

VW Passat Variant (2024) im Test: Der Langstrecken-Liebling
Skoda Superb Combi (2024) im Test: Der bessere Passat?

Warum er den Zusatz "Pro" verdient, müssen Sie SAIC-VW fragen. Der viertürige Passat sieht jedenfalls nicht aufregender aus als die Euro-Version oder der NMS-Passat, der zuletzt Anfang 2022 im amerikanischen Chattanooga produziert wurde. Obwohl keine Bilder des Innenraums veröffentlicht wurden, ist es wahrscheinlich, dass dieser mit dem Euro-Passat und dem nur in China erhältlichen Magotan identisch ist. Letzterer erhält einen zusätzlichen Bildschirm für den Beifahrer.

VW Passat Variant (2024)

VW Passat Variant (2024) Zoom

Während der Passat in der Euro-Version mit Benzin-, Mildhybrid-Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich ist, beschränkt sich sein chinesischer Cousin auf zwei Benzinmotoren. Der 1,5-Liter-Basismotor hat eine Leistung von 158 PS, während der größere 2,0-Liter-Motor 217 PS leistet. Beide haben Automatikgetriebe und Frontantrieb, während das europäische Modell auch mit Allradantrieb erhältlich ist.


Fotostrecke: Volkswagen Passat Pro (2024)

Wäre der China-Passat auch etwas für uns? Oder reicht der rein elektrische ID.7 als Alternative? Wir sind auf Ihre Meinung gespannt.

Quelle: Ministry of Industry and Information Technology (MIIT)

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!