powered by Motorsport.com

Toyota Hilux (2021): Neuer 2,8-Liter-Diesel und neues Design

Der Toyota Hilux erhält ein Facelift und einen 204-PS-Diesel als zweite Motorisierung - Außerdem gibt es ein elektronisches Sperrdifferenzial

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der europäische Pick-up-Markt soll in den nächsten drei Jahren um ein Drittel wachsen, sagen Prognosen voraus. So spendiert Toyota dem Hilux nun ein neues Frontdesign und einen neuen 2,8-Liter-Diesel. Auch Komfort und Fahreigenschaften sollen sich verbessert haben. Hinzu kommen aufgewertete Ausstattungen und Extras sowie eine erweiterte Modellpalette.

Der Hilux wurde bereits im Jahr 1968 eingeführt, also vor über 50 Jahren. Die neue Version ist mit 5.325 Millimetern praktisch genauso lang wie bisher. Diese Länge gilt für alle drei Karosserieversionen: Single Cab, Extra Cab und Double Cab. Je nach Kabinenaufbau ist die Ladefläche 1.525 bis 2.315 Millimeter lang. Alle Varianten mit Allradantrieb verfügen über eine Nutzlast von einer Tonne sowie eine Anhängelast von 3,5 Tonnen.

Motoren: Zum 2.4 D-4D kommt ein 2.8 D-4D

Zum bekannten 2.4 D-4D mit 150 PS kommt nun ein neuer 2,8-Liter-Diesel mit 204 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment. Der Vierzylinder wird für die Karosserieversionen Extra Cab und Double Cab angeboten. Er ist mit einer Sechsgang-Automatik ausgestattet, ein Start-Stopp-System zählt zur Serienausstattung.

Eine Preisliste für den neuen Hilux findet sich auf toyota.de noch nicht; die folgenden Preise haben wir dem Konfigurator entnommen:

Single Cab 2.4 D-4D 4x2 MT
Länge der Ladefläche: 2.315 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 26.529 Euro (Duty)

Single Cab 2.4 D-4D 4x4 MT
Länge der Ladefläche: 2.315 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 29.557 Euro (Duty)

Extra Cab 2.4 D-4D 4x4 MT
Länge der Ladefläche: 1.808 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 32.074 Euro (Duty)

Extra Cab 2.4 D-4D 4x4 AT
Länge der Ladefläche: 1.808 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 36.830 Euro (Comfort)

Extra Cab 2.8 D-4D 4x4 AT
Länge der Ladefläche: 1.808 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 45.600 Euro (Executive)

Double Cab 2.4 D-4D 4x4 MT
Länge der Ladefläche: 1.525 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 33.500 Euro (Duty)

Double Cab 2.4 D-4D 4x4 AT
Länge der Ladefläche: 1.525 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): k.A.

Double Cab 2.8 D-4D AT
Länge der Ladefläche: 1.525 mm
Länge Gesamt: 5.325 mm
Basispreis (Ausstattung): 42.572 Euro (Comfort)

Der neue Dieselmotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen (DOHC) und 16 Ventilen erfüllt die Emissionsnorm Euro 6d-ISC. Verbunden mit dem Automatikgetriebe beschleunigt der 2,8-Liter-Motor den Hilux in 10,7 Sekunden auf 100 km/h - 2,1 Sekunden schneller als mit dem 2,4-Liter-Triebwerk. Der Normverbrauch beträgt 9,5 Liter/100 Kilometer.

Die Kraftstoffversorgung übernimmt eine elektronisch gesteuerte Common-Rail-Einspritzung, die mit bis zu 2.500 bar arbeitet. Um die Stickoxide kümmert sich ein verbesserter SCR-Katalysator mit AdBlue-Einspritzung.

Weiterhin angeboten wird der 2,4-Liter-Diesel mit 150 PS. Der DOHC-Vierzylinder mit 16 Ventilen liefert 400 Nm. In Verbindung mit dem Automatikgetriebe beschleunigt der Motor den Hilux in 12,8 Sekunden auf 100 km/h, der Normverbrauch liegt bei 9,3 Litern. Er ist für Single Cab, Extra Cab und Double Cab erhältlich, neben einer Sechsgang-Schaltung gibt es eine Sechsgang-Automatik.

Die weiterentwickelte Automatik zeichnet sich durch eine Wandlerüberbrückung aus, die nun in den Gängen vier bis sechs greift. Dadurch soll das Fahrzeug noch direkter auf Gaspedalbefehle reagieren.

Fahrwerk: Komfortabler trotz Leiterrahmen

Als einer von wenigen Pick-ups setzt der Hilux noch auf einen Leiterrahmen für hohe Robustheit und Torsionssteifigkeit im Gelände. Dennoch sollte er auf der Straße komfortabler werden. So wurde die Stoßdämpferabstimmung verbessert. Die Servolenkung soll nun eine direktere Rückmeldung geben.

Toyota Hilux (2021)

Toyota Hilux (2021) Zoom

Auch die Hinterradaufhängung aus Blattfedern und Doppelstoßdämpfern wurde überarbeitet. Die Blattfedern wurden um sechs Prozent verlängert. Außerdem erhalten sie Unterstützung von einer Zusatzfeder. Ein zusätzlicher horizontalen Stabilisator mit erhöhter Seitensteifigkeit für mehr Lenkstabilität in Kurven und bei Spurwechseln kam ebenfalls hinzu.

Verbesserte Offroadfähigkeiten

Die Geländegängigkeit der allradgetriebenen Hilux-Varianten soll eine neue elektronische Funktion verbessern, die man im 2WD-Modus aktivieren kann. Sie wirkt ähnlich wie ein mechanisches Sperrdifferential und verhilft dem Pick-up auf rutschigem Untergrund auch ohne zugeschalteten Allradantrieb zu guter Traktion.

Die Absenkung der Leerlaufdrehzahl von 850 auf 650 U/min sowie das feiner abgestimmte Ansprechverhalten des Gaspedals sollen ebenfalls das Gelände-Handling ebenfalls verbessern. Das gleich gilt für das modifizierte ESP, die spezielle Offroad-Kennlinie der Servolenkung sowie die neue Reifenwinkelüberwachung.

Die Double-Cab-Version hat eine Bodenfreiheit von 31 Zentimetern, einen Böschungswinkel von 29 Grad vorne und 26 Grad hinten sowie eine Wattiefe von 70 Zentimeter.

Design und Technik

Das neue Design soll die Robustheit, die Kraft und die Offroad-Fähigkeiten des Hilux hervorheben. So bekam der Pick-up einen neuen, dreidimensionalen Kühlergrill, neue Stoßfänger, neu gestaltete LED-Leuchten vorne und hinten, neue 18-Zoll-Aluräder in Schwarz sowie eine neue braune Metallic-Farbe.

Toyota Hilux (2021)

Toyota Hilux (2021) Zoom

Innen gibt es neu gestaltete Instrumente und ein 8,0-Zoll-Multi-Info-Display in der Mittelkonsole. Das Multimediasystem soll dank verbesserter Software schneller reagieren. Die Integration von Smartphones gelingt über Apple CarPlay und Android Auto.

Die Ausstattung umfasst Navigationssystem, Klimaautomatik, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Parkpiepser vorne und hinten sowie ein Soundsystem von JBL.

Hochwertige Invincible-Ausstattung für Freizeitnutzer

Der Hilux Invincible ist die Spitzenversion des Pick-ups. Die als Extra Cab und Double Cab erhältliche Ausstattungsvariante richtet sich an Freizeitnutzer, denen vor allem Komfort, Design und Ausstattung wichtig sind.

Zu den Design-Besonderheiten gehört ein spezieller Grill, ein besonderer Unterfahrschutz und einen massiven, in C-Form ausgeführten vordere Stoßfänger, der die eigens für den Invincible gestalteten Nebelscheinwerfer aufnimmt. Hinzu kommen speziell geformte Außenspiegel und Türgriffe, Kotflügelverbreiterungen, die besondere Heckklappe und schwarz getönte Aluräder zum Ausdruck.

Die Ausstattung des Invincible basiert auf der Topversion, angereichert um ein exklusives Kombiinstrument, perforierte Ledersitze und das serienmäßige Smart-Key-System. Spezielle Designakzente in Schwarz sowie eine blaue Beleuchtung der vorderen Türen (beim Double Cab auch hinten) kommen hinzu.

Rund 300 Zubehöroptionen

Für den neuen Hilux gibt es rund 300 Zubehöroptionen und zehn unterschiedliche Ladeflächenabdeckungen. Zu den erhältlichen Extras zählen neben einem Unterfahrschutz vorn und einem kompletten Frontschutz auch seitliche Schutzverkleidungen, Kotflügelabdeckungen, alternative Aluräder und ein Überrollbügel aus Kunststoff.

Die seitlichen Edelstahl-Stoßfänger können mit runden oder flachen Einstiegsstufen aufwarten, hinzu kommt auf Wunsch auch ein Edelstahlrahmen hinter der Kabine.

Für die Ladefläche gibt es eine Innenauskleidung und eine Auswahl von Hardtops ebenso wie manuell (oder voraussichtlich auch elektrisch) bedienbare Rollos aus Aluminium, eine Heckklappenverriegelung und einen auf der Ladefläche integrierten 12-Volt-Anschluss.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Neueste Diskussions-Themen

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!