powered by Motorsport.com

Opel Grandland Facelift (2021) auf neuen Erlkönigbildern

Nach dem kleineren Crossland verliert bald auch der Opel Grandland im Zuge eines Facelift das X am Ende - Zugleich kommt eine Frontpartie im Mokka-Stil

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Opel passt nach und nach alle seine Modelle an die neuen Technologien der PSA-Gruppe an, die jetzt zum Mehrmarkenkonzern Stellantis gehört. Eine komplett neue Designsprache spiegelt die Veränderungen wider und feierte bereits mit dem neuen Mokka ihr Debüt. Als nächstes wird der Grandland X überarbeitet.

Er ist derzeit der größte SUV, den Opel verkauft, und wird das neue Vizor-Frontdesign erhalten, das stark vom Mokka inspiriert ist. Bereits im Oktober letzten Jahres enthüllte man den aufgefrischten Crossland mit einem ähnlichen Designansatz und es scheint, dass sein größerer Bruder dem gleichen Rezept folgen wird.

Die angehängte Galerie oben zeigt einen Prototyp des aufgefrischten Grandland mit getarnter Frontpartie. Trotz der Verkleidung sind die neuen Scheinwerfer deutlich zu erkennen und zwischen den Leuchten befindet sich ein komplett neu gestalteter Kühlergrill. Vermutlich handelt es um den vom Mokka bekannten "Vizor". Auch der Stoßfänger scheint anders zu sein, und der untere Kühlergrill zeigt ein neues Designmuster mit einem leicht umgestalteten Frontradar.

Interessanterweise sind auch die Kunststoff-Verkleidungen an den Radkästen dieses Prototypen mit einer Tarnfolie überzogen, was auf ein möglicherweise überarbeitetes Design hindeuten könnte. Wir irren uns womöglich, aber die Verkleidung könnte zumindest in einigen Ausstattungsvarianten eine an die Karosserie angepasste Farbe erhalten, um ein glatteres Gesamtbild zu erzielen. Die Änderungen am ungetarnten Heck fallen sehr subtil aus.

Mit dem Mid-Cycle-Refresh wird das SUV voraussichtlich den Zusatz X aus seinem Namen verlieren, ähnlich wie es beim neuen Mokka und dem überarbeiteten Crossland der Fall war. Abgesehen von den optischen Anpassungen wird sich unter der Haube nicht viel ändern. Vielleicht gibt es ein paar kleine Upgrades bei der Motorenpalette, aber es ist noch zu früh, um das zu sagen.

Die SUV-Konkurrenz des Opel Grandland X:

VW Tiguan eHybrid (2021): Mit Plug-in-Hybridantrieb ab 42.413 Euro
Hyundai Tucson (2020) im Test: Verstand trifft Emotion

Nebenbei bemerkt arbeitet Opel auch an der nächsten Generation des Astra und die ersten Erlkönigfotos sowie ein darauf basierendes Rendering haben gezeigt, dass der deutsche Bruder des Peugeot 308 die gleiche Designsprache übernehmen wird. Ein sehr ähnlicher Designansatz wurde auch für den neuen Corsa gewählt.

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club