powered by Motorsport.com

Neuer VW Polo (2020) für Russland: Die ersten Bilder

Es gibt einen neuen VW Polo für den russischen Markt - Seine technisch recht schlichte Basis stammt vom Skoda Rapid und Seat Toledo

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Neues aus der beliebten Kategorie "VW-Modelle im Ausland": Volkswagen zeigt erste Fotos des neuen Polo für den russischen Markt und verrät nähere Informationen. Manch einer unserer Leser hat sich schon gefragt, warum es eigentlich hierzulande keine modernisierte Version des Skoda Rapid oder Seat Toledo als geräumige Antwort auf Dacia gibt. Jetzt zeigt sich: So könnte sie aussehen. 

Die Ähnlichkeit zu Rapid (hier gab es kürzlich ein großes Facelift für Russland) und Toledo ist offensichtlich. Der Russen-Polo sieht aus wie eine Stufenheck-Limousine, weist aber eine große Heckklappe auf. In Russland wird der Fünftürer in vier Ausstattungen angeboten: Origin, Respect, Status und Exclusive.

Auffällig sind die LED-Scheinwerfer. Für die beiden einfachen Versionen werden Stahlfelgen angeboten, für die höheren Leichtmetallfelgen in den Größen 15 und 16 Zoll. Die Topversion ist von außen durch Chromelemente am Kühlergrill, am Heckdiffusor und entlang der Fenster zu erkennen.

Im Inneren ähnelt der VW Polo für Russland zwar dem altem Seat Toledo, ist aber deutlich digitaler und hat das beheizbare Multifunktions-Lederlenkrad aus dem neuen Golf. Bei der Exclusive-Version gibt es zusätzlich eine stimmungsvolle Ambientebeleuchtung. Je nach Ausstattungsvariante wird ein Infotainment-System mit App-Connect-Unterstützung und einem 6,5- oder 8,25-Zoll-Touchscreen installiert.

Das Basis-Audiosystem verfügt über vier Lautsprecher, während der Polo Exclusive derer sechs hat. Letzterer verfügt auch über digitale 10,25-Zoll-Instrumente, Einparksensoren vorne und hinten, Licht- und Regensensoren, Rückfahrkamera und Klimaanlage als Standardausrüstung.

Bei den Motoren gibt es keine Überraschungen: Der neue Polo hat drei ältere Aggregate im Programm. Es handelt sich um 1,6-Liter-Motoren mit 90 und 110 PS sowie um einen 1,4-Liter-Turbobenziner mit 125 PS. Der schwächste Motor ist nur mit einer manuellen Fünfgang-Schaltung kombinierbar, der mittlere hat eine Sechsgang-Schaltung und die Top-Maschine ein Siebengang-DSG.

Der russische Verkauf des Volkswagen Polo Liftback wird in diesem Sommer beginnen. Die Preise sind noch nicht bekannt gegeben worden. Für die alte Limousine wurden mindestens 781.900 Rubel aufgerufen, umgerechnet rund 11.000 Euro.

Weitere Auslandsmodelle von VW:

VW Ameo: Der günstigste VW der Welt?

VW Viloran (2019): Ein neuer Van für China

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen