powered by Motorsport.com

Mitsubishi Space Star (2020): Neue Version mit fetter Chromspange

Mitsubishi gibt mit einem Teaserbild einen Ausblick auf den neuen Space Star - Der Kleinwagen bekommt nun als letztes Modell der Marke die fette Chromspange

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die neueren Mitsubishi-Modelle wie der ASX, der Eclipse Cross und der Outlander, haben sämtlich eine auffällige Chromspange an der Front, die offenbar markentypisch werden soll: das neue neuesten "Dynamic Shield"-Design. Wir haben uns immer gefragt, wie man das auf den Kleinwagen Space Star anwenden könnte. Mit einem ersten Teaser-Bilder gibt Mitsubishi nun die Antwort.

Mitsubishi Space Star 2020 (Teaserbild) Zoom

Der neue Space Star feiert am 18. November 2019 in Thailand Weltpremiere. Das neue Design betont die Markenzugehörigkeit, so Mitsubishi. Das leuchtet ein, schließlich haben damit künftig alle Mitsubishis eine fette Chromspange im Gesicht.

Der 3,85 Meter lange Kleinwagen Space Star wird in Deutschland mit zwei Benzinmotoren angeboten, einem 71 PS starken 1,0-Liter-Aggregat und einem 80 PS starken 1,2-Liter. Beides sind Dreizylinder-Sauger. Die Preise beginnen laut Online-Konfigurator bei 9.290 Euro für die Diamant Edition.

Der Space Star ist in Deutschland das meistverkaufte Mitsubishi-Modell. Weltweit hat er sich gemeinsam mit seinem Limousinen-Pendant Attrage im vergangenen Geschäftsjahr (1. April 2018 bis 30. März 2019) 140.000 Mal verkauft.

Produziert wird der alte wie der neue Space Star bei Mitsubishi Motors Thailand, wo das Unternehmen in Laem Chabang mit drei Produktions- und einem Motorenwerk die größte Fertigungsstätte des Unternehmens außerhalb Japans unterhält.

Der auslaufende Space Star im test und ein Segment-Überblick:

Überarbeiteter Mitsubishi Space Star (2016) im Test

Kleinwagen 2019: Die City-Flitzer des B-Segments (Update)

Neueste Kommentare

Anzeige

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!