powered by Motorsport.com

Hyundai zeigt neuen i20 N in offiziellem Erlkönig-Video

Jetzt ist es amtlich: Hyundai hat bestätigt, dass sich ein i20 N in der Erprobung befindet - Als Beweis dafür gibt es jetzt ein Video und Fotos

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Schon längst ist es ein offenes Geheimnis, dass Hyundai an einer scharfen Sportversion des neuen i20 arbeitet. Hyundai hat jetzt zwei neue Videos veröffentlicht, die Wintertests für seine Hochleistungsmodelle zeigen, darunter einen Prototyp des brandneuen i20 N in Tarnfarbe.

Die Videos, die im schwedischen Arjeplog gedreht wurden, zeigen Hyundai-WRC-Fahrer Thierry Neuville, wie er den i20 WRC, den RM19 und den i20 N in einer Schneelandschaft auf Herz und Nieren prüft. Darüber hinaus wurden erste Bilder des neuen i20 N veröffentlicht.

Das erste Video zeigt das i20 WRC-Rallyeauto, wie es von einem Fahrzeugtransporter abfährt und durch abgedunkelte Straßen in Lappland fährt, wobei die auf der Motorhaube montierten Scheinwerfer seinen Weg erhellen.

Bei Anbruch der Dämmerung nimmt es an Fahrt auf, fährt durch verschneite Wälder und um Haarnadelkurven, um seinen eigentlichen Spielplatz zu erreichen: einen zugefrorenen See. Das einzige Geräusch ist das Hochdrehen des Motors, wenn der Wagen an einem hellen arktischen Tag durch die Tundra rast.

Die Kamera wechselt zum RM19, der seitlich auf der Straße ins Schleudern gerät und eine Schneefahne hinterlässt. In einer Innenaufnahme sieht der Zuschauer, wie Neuville die Pedale betätigt und den Prototyp, der als Hyundais "rollendes Labor" bekannt ist, gekonnt manövriert. Das Auto zieht schwungvolle Kurven über den Schnee.

Die Kamera schneidet erneut, und dieses Mal sehen wir einen Prototyp des brandneuen i20 N, dessen Vorder- und Rückseite noch mit einer Art Tarnkappe überzogen ist. Der Betrachter erhält nur teilweise Einblicke in die Details des neuen Modells, während es über den Schnee fährt.


2021 Hyundai i20 N Teaservideo

WRC-Pilot Thierry Neuville stellt im winterlichen Schweden den neuen Hyundai i20 N vor. Weitere Auto-Videos

Auffallend sind aber bereis die großen Räder und speziell geformte Außenspiegel als Kennzeichen des stärksten i20.

Im zweiten Video, das zusätzliche Szenen des brandneuen i20 N-Prototypen enthält, kommentiert Neuville das Filmmaterial, beschreibt, wie es ist, jedes Modell zu fahren, und skizziert die einzigartigen Merkmale jedes Autos aus seiner Perspektive. Neuville testete den brandneuen i20 N-Prototypen, indem er ihn abwechselnd mit dem i20 WRC und dem RM19 fuhr.

Über den Prototyp des brandneuen i20 N sagt Neuville: "Sehr interessantes Auto. Sehr präzise. Sehr einfache Handhabung. Der Motor dreht sehr schön und auch das Geräusch ist sehr interessant. Ich freue mich darauf, dieses Auto in der WRC zu fahren!"

Neuville zum i20 WRC: "Die WRC-Autos gehen wirklich bis zum Äußersten. Und jedes Detail ist fein abgestimmt, um die maximale Leistung zu erzielen und auch um einem Fahrstil angepasst zu werden".

Er beschreibt den RM19 als "sehr leicht zu fahren". Über die Probefahrt sagt er: "Ich hatte ein breites Lächeln im Gesicht, weil ich ziemlich viel seitwärts fuhr.

Die Tests fanden Anfang dieses Jahres auf einem zugefrorenen See im schwedischen Arjeplog statt, einem beliebten Wintertestgelände für Automobilhersteller. Die ganzjährig tiefe Kälte macht es zum perfekten Ort, um Fahrzeuge unter extremen Wetterbedingungen zu testen. An manchen Tagen kann die Temperatur bis auf minus 30 Grad Celsius fallen.

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N Zoom

Hyundai testet seine Fahrzeuge in rauen Klimazonen, um sicherzustellen, dass die Fahrzeuge auch unter extremen Wetterbedingungen noch leistungsfähig sind. Von sengender Sommerhitze bis zu eisigen Straßen im Winter müssen die Fahrzeuge unter allen Klimabedingungen in Europa funktionieren können.

Bei diesem Test wollte Hyundai die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge bei extremer Kälte bewerten und ihre Leistung unter motorsportähnlichen Bedingungen testen. Die hohen Geschwindigkeiten und scharfen Kurven setzen die Fahrzeuge einer hohen mechanischen Beanspruchung aus und stellen ihre Leistungsfähigkeit unter harten Bedingungen unter Beweis.

Nach dem Erfolg des i30 N und des i30 Fastback N entwickelt Hyundai eine Hochleistungsversion seines neuesten europäischen Modells - den brandneuen i20 N. Wie die anderen N-Modelle wird auch der i20 N rennstreckentauglich und straßenzugelassen sein.

Weitere Einzelheiten zum i20 N werden demnächst bekannt gegeben. Spekuliert wird über rund 200 PS Leistung, etwa aus einem 1,6-Liter-Turbobenziner wie im Kia Ceed.

Zusätzlich zu seinen seriennahen Rennwagen testet Hyundai Motorsport neue Technologien auch an einer Reihe von Hochleistungs-Konzeptfahrzeugen, die "Racing Midship", kurz RM, genannt werden. RM dient als Prüfstand oder rollendes Labor, um neue Ideen zu entwickeln und zu testen. Das jüngste Konzept, der RM19, verfügt über einen 2,0-Liter-Mittelmotor mit Turbolader, einen großen Heckspoiler und 390 PS.

Mehr zu den N-Modellen von Hyundai:
Hyundai Veloster N (2020) mit DCT offiziell vorgestellt
Hyundai i30 N Project C kommt mit deutlich weniger Gewicht

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter