powered by Motorsport.com
  • 06.11.2009 · 09:45

Fiat Panda und Opel Corsa bei den Kleinwagen vorn

Überraschungssieger: Im Segment der Sportwagen hatte im Oktober erstmals das E-Klasse-Coupé von Mercedes die Nase vorn

(Motorsport-Total.com/Auto-Reporter) - Mit nur vier ersten Plätzen musste sich der erfolgverwöhnte Volkswagen-Konzern im Oktober bei der vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg herausgegebenen Zulassungsstatistik nach Segmenten zufriedengeben. Golf, Tiguan, Touran und Caddy behaupteten ihre Positionen, während der Passat die Spitzenreiterrolle an die Mercedes-C-Klasse abgab.

benz

Da auch die B- sowie die E-Klasse und etwas überraschend das E-Klasse-Coupé sich den ersten Rang sicherten, erzielten die Stuttgarter nach langer Zeit mal wieder einen Gleichstand mit Volkswagen. Die restlichen Spitzenplätze sicherten sich Fiat Panda, Opel Corsa und 7er-BMW.#w1#

Bei den Minis, die nach zehn Monaten mit einem Plus von 109,1 Prozent bislang am stärksten zulegten, eroberte sich der Fiat Panda (4.174 Einheiten) deutlich den ersten Platz vor dem Renault Twingo (3.789) und dem smart fortwo (2.862). Vormonatssieger Toyota Aygo (1.922) musste sich diesmal hinter dem Ford Ka (2.525) und dem Fiat 500 (1.981) mit Rang sechs begnügen.

Weitaus knapper ging es bei den Kleinwagen (+80,9 %) zu, wo der Opel Corsa (10.832) den Skoda Fabia (20.632) von der Spitze verdrängte. In der Kompaktklasse (+38,7 %) triumphierte der VW Golf (37.485) souverän wie immer, und der neue Opel Astra (8.555) auf Rang zwei scheint ordentlich anzulaufen.

In der Mittel- und oberen Mittelklasse gab es mit einem Minus von 19,5 bzw. 25,7 Prozent herbe Einbußen, sodass auch die jeweils ersten Plätze der C- und E-Klasse kein wirkliches Glücksgefühl für die Stuttgarter bedeuten. Und es ist auch kein Trost, dass es insgesamt BMW und Audi noch stärker beutelte.

In der Oberklasse, wo sich einmal mehr die BMW-7er-Reihe (682) gegen die Mercedes-S-Klasse (673) knapp durchsetzen konnte, hielt sich mit 9,1 Prozent das Minus in Grenzen. Ebenso bei den Sportwagen (-6,3 %), wo erstmals das E-Klasse-Coupé von Mercedes (1.136) vor dem Audi TT (405) und dem Porsche 911 (369) triumphierte.

Bei den Geländewagen - angeführt vom VW Tiguan (4.005) und dem Audi Q5 (2.257) - gab es ein Plus von 2,9 Prozent und bei den Vans sogar eine Steigerung um 13,2 Prozent, die allerdings ausschließlich den hohen Absatzzahlen bei den Mini-Vans zuzuschreiben ist.

Die Mercedes-B-Klasse (3.722) vor Opel Meriva (2.691) bzw. VW Touran (4.103) vor Opel Zafira (2.744) heißt hier die gewohnte Reihenfolge. Und auch bei den Utilities (-4,0 %) gab es keine Überraschungen, wobei der VW Caddy (4.687) dem VW Multivan/Transporter (1.872) inzwischen deutlich davongezogen ist.