powered by Motorsport.com
  • 14.01.2008 · 17:43

Extrem scharf: Rinspeed X-treme

Dieser Cayenne Turbo hat noch mehr Pfeffer: Rinspeed bringt Porsches SUV auf satte 600 PS und verpasst ihm ein extremes Styling

(Motorsport-Total.com/autogericke.de) - Der Porsche Cayenne hat sich im Laufe seiner Karriere als eines der Lieblingsobjekte für Tuner etabliert. Fast jeder Veredler, der der schwäbischen Sportwagenschmiede verbunden ist, hat eine besonders gepfefferte Variante des SUVs im Programm.

Jetzt zieht auch Rinspeed nach: Die Schweizer, sonst eher für skurrile Konzeptstudien bekannt, haben sich wieder an ihre Ursprünge als Porsche-Tuner erinnert und mit dem "X-treme" einen besonders feurigen Porsche Cayenne Turbo vorgestellt.#w1#

Extrem - ein Attribut, das besonders gut für das äußere Erscheinungsbild des schwäbisch-schweizerischen Boliden passt. In der Frontansicht schüchtert der X-treme seine Betrachter mit einer neuen Schürze samt größeren Lufteinlässen ein. Um für eine bessere Thermik im Motorraum zu sorgen, trägt deren Haube markante Luftauslässe.

Ein Frontsplitter kümmert sich zudem um die Belüftung der an der Vorderachse eingesetzten Hochleistungs-Bremsanlage. Diese hat frische Luft dringend nötig, schließlich arbeitet sie riesigen 405-Millimeter-Scheiben und Achtkolben-Festsätteln. An der Flanke trägt der X-treme Kotflügelverbreiterungen, die durch ein neues Paar Seitenschweller verbunden sind. Das Hinterteil unterscheidet sich durch eine Heckschürze in Diffusoroptik vom Serien-Pendant.

Mehr Power in zwei Stufen

Für den serienmäßig 500 PS starken V8-Turbo des leistungsstärksten Cayenne hält Rinspeed zwei Leistungssteigerungen bereit. In der ersten Stufe verfügt das Triebwerk über eine optimierte Motorelektronik, die 30 zusätzliche Pferdestärken zutage fördert. Richtig ernst wird es im zweiten Level: Der Tuner baut den Motor komplett um und installiert eine komplette Auspuffanlage inklusive Katalysatoren, Vorrohr und Nachschalldämpfer. Die beachtliche Ausbeute: Insgesamt 600 PS und ein Drehmomentanstieg von 700 auf 810 Newtonmeter.

Für etwaige Ausflüge in die Wildnis dürfte der Rinspeed X-treme also fast schon zuviel Power haben. Deshalb ist es nur konsequent, dass der Tuner den Boliden für die Straße optimiert und das Luftfahrwerk per Elektronikmodul um rund 45 Millimeter absenkt. Die 23-Zoll-Felgen im "C5/1"-Design stehen in zwei Finishes ("Silber" und "Black Chrome") zur Verfügung und tragen rundum 315/25er Reifen.

Individualisiertes Cockpit

Auch im Interieur legt Rinspeed Hand an. Das Sportlenkrad "Indy" trägt einen schwarzen Alcantara-Bezug, die Ziffernblätter der Instrumente erstrahlen in Wunschfarbe. Hinzu kommen beleuchtete Einstiegsleisten, Pedalerie und Fußstütze aus Aluminium und Fußmatten mit Rinspeed-Logo. Wer aufs Ganze gehen will, ordert eine Komplett-Lederausstattung und das Entertainment-Paket, das über ein DVD-System mit in die vorderen Kopfstützen integrierten LCD-Monitoren verfügt.

Preise (Auszug):

Komplett-Bodykit "X-treme": 18.921 Euro
Motorumbau auf 600 PS: auf Anfrage
Hochleistungs-Bremsanlage: 8.866 Euro
Fahrwerks-Tieferlegungsmodul: 1.964 Euro
23-Zoll-Komplettradsatz "C5/1": 6.426 Euro

Motorvision.de

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen