Startseite Menü

Tiefe Trauer: Gustav Büsing ist verstorben

Motorsport-Journalist Gustav Büsing ist am Montag verstorben: 'Motorsport-Total.com'-Redakteur Roman Wittemeier über einen ganz besonderen Kollegen

Gustav Büsing

Der geschätzte Kollege Gustav Büsing verstarb im Alter von 72 Jahren Zoom

Lieber Gustav,

ich bin so unendlich traurig. Vor wenigen Tagen haben wir inmitten der Le-Mans-Woche noch Spaß gehabt, haben uns ausgetauscht - wie eigentlich bei fast jedem Lauf der WEC in den vergangenen Jahren. Ab sofort betrachtest du den Motorsport aus einer ganz eigenen Perspektive. Von dort oben, wo du hoffentlich von allem Schmerz und Unwohlsein befreit bist, hast du einen noch besseren Blick auf das große Ganze - auch wenn es genau dieser Betrachtungswinkel war, der dich in deiner Arbeit ohnehin besonders ausgezeichnet hat.

Immer hilfsbereit, stets ausgeglichen und bestens informiert - so habe ich dich kennen und schätzen gelernt. Durch deine nicht vorhandene Eitelkeit und ebenso wenig ausgeprägtes Konkurrenzdenken bist du für mich ganz schnell zu einer Art Mentor geworden, allerdings ohne es zu wissen. Hätte ich dir gesagt, dass ich mich in gewissen Dingen an deiner Herangehensweise und Arbeit orientiere, dann hättest du in aller Bescheidenheit sicherlich abgewunken: "Ach nein, das ist doch alles selbstverständlich, hör mal."

Dass du nach deinem Studium erst einmal in der Politik gelandet bist, kann man rückblickend kaum glauben. Die Leidenschaft für Motorsport steckt tief in dir, sie wird dich ganz bestimmt auch weiterhin begleiten. Als Autor zahlreicher Motorsport-Fachbücher, als Pressesprecher von unter anderem Formel-1-Teams und als Kommentator der 24 Stunden von Le Mans bei 'Eurosport' hat du deine Leidenschaft ausleben dürfen und auf diesem Wege viele Fans mit dem Motorsportvirus angesteckt.

So sehr du dich mit der Vollgas-Materie in aller Tiefe beschäftigt hast: Du hast auch immer über den Tellerrand geschaut. Nach getaner Arbeit in den diversen Medienzentren der WEC, wo wir oftmals direkt nebeneinander die Plätze wählten, gab es zwischen uns immer wieder politische Debatten oder das ein oder andere Schmankerl. Mit wem kann ich mich sonst über eine Stunde lang über den herrlichen Pastis als Aperitif in der Nähe von Le Castellet unterhalten?


Le Mans 2013: Gustav Büsing kommentiert

Über 40 Jahre bist du nun mit dem PS-Zirkus durch die Welt gezogen. Immer stand eines an erster Stelle: professionelles Erledigen der anstehenden Arbeit. Du hast klaglos und perfekt funktioniert, über viele Jahrzehnte. Am Montag nach dem Le-Mans-Rennen sollte das so weitergehen. Schnell zum Formel-1-Grand-Prix nach Österreich - und plötzlich sagt der Körper im Alter von 72 Jahren nein. Leider hast du den Kampf am heutigen Morgen verloren.

Ausgerechnet in Le Mans ist es passiert. Dort, wo deine Leidenschaft immer auf dem Höhepunkt war, wo sich deine Augen beim Lachen zu noch engeren Schlitzen formten als sowieso schon immer. Wir werden dich vermissen, Le Mans wird dich vermissen. Beim nächsten WEC-Rennen am Nürburgring, auf das du dich extrem gefreut hast, wird im Medienzentrum imaginär ein netter Kerl neben mir sitzen, der im Einfinger-System auf einem Laptop Baujahr 1993 die besten Berichte schreibt. Chapeau, Gustav.

Dein

Roman Wittemeier

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folgen Sie uns!