Startseite Menü

Porsche verpflichtet Hülkenberg für Le Mans 2015

Nico Hülkenberg gibt im Juni 2015 sein Debüt bei den 24 Stunden von Le Mans: Der Formel-1-Pilot steuert einen dritten LMP1-Porsche - Teamkollegen noch offen

(Motorsport-Total.com) - Porsche wird bei den 24 Stunden von Le Mans 2015 einen dritten LMP1-Boliden einsetzen. Nun steht der erste Fahrer für dieses zusätzliche Auto fest: Nico Hülkenberg. Der 27-jährige Formel-1-Pilot in Diensten von Force India wird damit der erste Fahrer seit 2009, der während seiner aktiven Formel-1-Karriere beim Langstreckenklassiker an der Sarthe startet. Vor dem Marathon am 13./14. Juni wird Hülkenberg am 2. Mai bereits das 6-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps am Steuer des 919 Hybrid bestreiten.

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg fährt 2015 für Porsche in Le Mans und zuvor bereits in Spa Zoom

"Porsche und Le Mans - diese Verbindung übt wahrscheinlich auf jeden Rennfahrer eine große Faszination aus", sagt Hülkenberg, der sich in seinen neuen Force-India-Vertrag extra eine Freigabe für Le Mans einsetzen ließ. "Ich bin schon lange Porsche-Fan und habe die Rückkehr in die LMP1-Klasse entsprechend intensiv verfolgt. Dabei wuchs der Wunsch, dieses Auto in Le Mans fahren zu können. Ich bin sehr froh, dass der Formel-1-Kalender dieses Engagement 2015 zulässt und ich bin meinem Formel-1-Team Force India sehr dankbar für die Freigabe. Das ist nicht selbstverständlich. Jetzt ist es an mir, hart zu arbeiten, um beiden Engagements gerecht zu werden", so der Deutsche.

Für Porsche-Teamchef Andreas Seidl ist "das Interesse von einem weiteren Weltklassefahrer wie Nico auch eine Bestätigung für die Arbeit der ganzen Porsche-LMP1-Mannschaft im ersten WEC-Jahr. Wir bereiten Nico jetzt auf die neuen Herausforderungen wie das Fahren im Verkehr mit den langsameren GT-Autos und die Nacht in Le Mans optimal vor. Dazu haben wir einen Fahrplan ausgearbeitet, der sicherstellen wird, dass er bereits bei seinem ersten Le-Mans-Einsatz sein Können unter Beweis stellen kann. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Nico. Unser Dank gilt natürlich dem Force-India-Team und Teamchef Vijay Mallya für die Freigabe."

Porsches LMP1-Leiter Fritz Enzinger freut sich sehr darauf, "Nico an Bord zu nehmen. In seine fahrerischen Qualitäten haben wir vollstes Vertrauen und er wird auch ganz bestimmt gut in unser Werksteam passen. Der Integrationsaspekt ist im Langstreckensport extrem wichtig". Mit wem sich Hülkenberg das Cockpit des dritten 919 Hybrid teilen wird, steht noch nicht fest. Enzinger hält aber schon jetzt fest: "Für einen Formel-1-Piloten ist es ungewohnt, dass sein Resultat nur so gut sein kann wie die Summe aus den Leistungen von drei Fahrern."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Super GT: Die Saison 2018 in 7 emotionalen Minuten
Super GT: Die Saison 2018 in 7 emotionalen Minuten

Rene Binder: Podium in Le Mans wäre ein Traum!
Rene Binder: Podium in Le Mans wäre ein Traum!

VLN-Jahresfilm 2018
VLN-Jahresfilm 2018

VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow
VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow

GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten
GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten

Folgen Sie uns!