Startseite Menü

Oreca: Mit Premat nach Le Mans

Oreca nutzt den Vortest am Ostersonntag auch für Entwicklungsfahrten mit dem LMP2-Auto: Alexandre Premat, Dominik Kraihamer und David Hallyday im Oreca 03

(Motorsport-Total.com) - Oreca verzichtet beim Einsatz des LMP2-Autos in Le Mans überraschend auf Entwicklungspilot Soheil Ayari. Der erfahrene Franzose hatte das Testprogramm des Oreca 03 absolviert, ist aber für Le Mans offenbar nicht gesetzt. Das Team setzt vielmehr auf den Ex-DTM-Pilot Alexandre Premat, auf Youngster Dominik Kraihamer und David Hallyday.

Der Oreca 03 in Kombination mit dem Nissan-Motor ist sehr schnell Zoom

"Wir wollen die LMP2-Klasse gewinnen", sagt Premat, der sich beim Vortest einen ersten Eindruck vom Oreca-Nissan verschaffen darf. "Nach langen Diskussionen bin ich froh, dass ich für ein großartiges Team wie Oreca antreten darf. Ich freue mich schon auf die Rückkehr nach Le Mans."

"Ich kann es kaum erwarten, endlich mal im Auto zu sitzen", sagt Premat. Kraihamer kennt den LMP2-Wagen bereits. "Von einer solchen Chance träumer jeder junge Fahrer", meint der 21-Jährige. "Le Mans ist meine Lieblingsstrecke. Es gibt dermaßen unterschiedliche Streckenbereiche. Es ist unglaublich schnell!"

Das Team versteht den Einsatz des LMP2-Teams als Entwicklungsfahrt in der Öffentlichkeit. Mit weiteren Verbesserungen am Setup will man den Oreca 03 noch besser auf dem Markt platzieren. "Wir wollen das Beste herausholen. Unsere Kunden sollen gleichzeitig sehen, dass wir in Bezug auf 2012 noch einmal nachlegen können", erklärt Technikchef David Floury.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow
VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow

GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten
GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten

Rundenrekord in Bathurst von Christopher Mies
Rundenrekord in Bathurst von Christopher Mies

WEC Schanghai 2018: 6 Stunden in 52 Minuten
WEC Schanghai 2018: 6 Stunden in 52 Minuten

ELMS 2018: Saisonrückblick in 52 Minuten
ELMS 2018: Saisonrückblick in 52 Minuten

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!